Aktionsspieltag „Gemeinsam gegen Krebs“ beim SSV Ulm

Beim Heimspiel als Stammzellenspender registrieren lassen

Als großer Traditionsverein ist sich der SSV Ulm 1846 Fußball e.V. seiner sozialen Verantwortung für die Menschen in der Region bewusst und hilft vor allem den Menschen, die auf besondere Unterstützung angewiesen sind. Getreu dem Motto „Gemeinsam für Ulm“ können sich Zuschauer beim Heimspiel am 13. April typisieren lassen.

cropped-1554284798-adobestock_206137463

Bild: stock.adobe.com
In Deutschland erkranken jährlich über 470.000 Menschen an Krebs. Davon erkranken mehr als 11.000 Menschen an Leukämie und weiteren Störungen der Blutbildung. Vielen Leukämie-Patienten kann heute durch die Übertragung von Stammzellen geholfen werden. Dabei müssen allerdings die HLA-Merkmale des Patienten mit denen des Spenders übereinstimmen. Um die Chance zu erhöhen, einen passenden Spender für die Patienten zu finden, ist es wichtig sich als Stammzellenspender registrieren zu lassen.

Das Heimspiel des SSV Ulm 1846 Fußball gegen den SC Hessen Dreieich am  findet unter dem Motto „Gemeinsam gegen Krebs“ statt. Die Zuschauer erhalten ab 12:00 Uhr die Möglichkeit, sich am Info-Stand der Deutschen Stammzellspender- datei (DSSD) zum Thema Stammzellenspende zu informieren und sich anschließend auch vor Ort typisieren zu lassen. Um die Qualität der Probe nicht zu beeinflussen, sollten Sie 30 Minuten vor der Registrierung auf Essen, Trinken und Rauchen verzichten. Alle neu registrierten und auch bereits registrierten Stammzellenspender erhalten gegen Vorlage ihres Spenderausweises eine Freikarte für das Spiel. Daneben wird es eine Tombola mit vielen tollen Preisen, zugunsten der Deutschen Stammzellspenderdatei Süd geben. Die Spatzen werden an diesem Spieltag von den Kindern des „Förderkreis Ulm für tumor- und leukämiekranke Kinder Ulm e.V.“ auf das Spielfeld begleitet.

Da für die Typisierungen in unserem Gesundheitssystem keine Finanzierung vorgesehen ist, fehlen oftmals die finanziellen Mittel, um solche Typisierungsaktionen durchzuführen. Durch die Gewebetypisierung mittels hochmoderner molekularbiologischer Methoden entstehen für die DSSD Kosten i.H.v. 40€ pro Person, die über Spenden finanziert werden müssen. Mit einer Geldspende an die Deutsche Stammzellspenderdatei können Sie ebenso die Chance erhöhen, einen potentiellen Stammzellenspender zu finden.