Der wahre Grund, warum man im Alter zunimmt

Was ist wirklich an allem Schuld?

Es ist bekannt, dass im Alter die Pfunde plötzlich wieder steigen. Bisher hat man das vorallem auf den Stoffwechsel geschoben, doch das ist wohl nicht das einzige Problem.

cropped-1520591536-5a37ade7ac9ad-adobestock_99822705

Bild: stock.adobe.com
Im Alter steigen die Pfunde und es ist leicht, es auf den langsameren Stoffwechsel zu schieben. Spätestens ab 30 geht es mit den Kilos bergauf, wenn man nicht aktiv dagegen steuert. Doch der langsame Stoffwechsel ist dabei nicht der einzige Übeltäter. Mit steigendem Alter bewegt man sich immer weniger, was dann automatisch zu einer Gewichtszunahme führt. 

Das sind aber eigentlich gute Nachrichten. Denn so kann man aktiv etwas gegen die Gewichtszunahme tun. Man ist nicht dem langsamen Stoffwechsel ausgesetzt, sondern kann mit Sport und ausreichender Bewegung gegen die Zusatzpfunde ankämpfen. 

Um den Stoffwechsel anzukurbeln, kann man noch zu Hilfsmitteln wie grünem Tee, Chili oder Kurkuma greifen. Doch gegen überschüssige Pfunde hilft nur Sport.