Die swa Führungen im Oktober

Von Wasserwerk bis Gaskessel

In ihrer Veranstaltungsreihe „swa erleben“ bieten die Stadtwerke Augsburg (swa) im Oktober Führungen hinter die Kulissen und in ihre Anlagen an. Die Führungen finden jeweils am Sonntag statt. Diesmal stehen das historische Wasserwerk am Hochablass und der Trinkwasser-Hochbehälter in Steppach auf dem Programm, ebenso der Aufstieg auf den Gaskessel und Führungen durchs Gaswerksareal sowie eine Rundtour zu den mit Graffiti gestalteten Technikgebäuden der swa im Siebentischwald.

cropped-1601562148-2020_10_01_swa_erleben_grafitti-radltour
Bild: swa / Thomas Hosemann

Welterbe am Hochablass entdecken 

Am kommenden Sonntag, 4. Oktober, öffnet das historische Wasserwerk am Hochablass seine Tore für Besucher. Das historische Wasserwerk gehört seit 2019 als Teil des Augsburger Wassermanagement-Systems zum Welterbe. Es war das erste Wasserwerk weltweit, das eine Trinkwasserversorgung ohne Wassertürme ermöglichte. Besucher erfahren, wie die einzigartige Technik über 100 Jahre hinweg funktionierte.Vor Ort haben Besucher die Möglichkeit, per Audioguide Informationen über das Wasserwerk zu erhalten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

swa Graffiti-Radltour durch den Stadtwald 

Dass Technikgebäude nicht immer grau und unansehnlich sein müssen, beweisen die swa in Kooperation mit dem Augsburger Graffiti-Verein „Die Bunten“. Gemeinsam haben sie ein Graffiti-Projekt ins Leben gerufen, bei dem Schulklassen und Jugendgruppen über die Gesetzeslage beim Sprayen aufgeklärt werden und erfahren, wo sie legal kreativ werden dürfen. An den Technikhäuschen der swa wird das Wissen gleich erprobt, die Kinder und Jugendlichen dürfen selber zur Sprühdose greifen. So manches der fast 50 gestalteten Gebäude wurde auch von Seniorengruppen kreativ besprüht.
 
Die Graffiti-Radltour wird mit dem eigenen Fahrrad absolviert. Dabei werden zehn Stationen im Stadtwald angefahren, die im Rahmen des swa Graffiti-Projekts gestaltet worden sind. Gestartet wird um 11 Uhr beim Kiosk Sportanlage Süd, die Tour führt über rund 20 Kilometer durch den Stadtwald und dauert ungefähr 2 Stunden. Die Tour endet am Biergarten Parkhäusel. Eine Voranmeldung und das eigene Fahrrad zur Tour sind erforderlich.

Das Gaswerk erkunden und auf den Gaskessel steigen

Am dritten Oktoberwochenende findet wieder ein Aufstieg auf den Gaskessel auf dem Augsburger Gaswerksareal statt. Für den Aufstieg müssen die Besucher schwindelfrei sein und festes Schuhwerk tragen. Aufstiege finden ausschließlich bei guter Witterung statt. Der Aufstieg erfolgt mit maximal zehn Personen und kostet 10 Euro, mit der swa City Card nur 8 Euro, Kinder zwischen 6 und 14 Jahren dürfen in Begleitung Erwachsener gratis aufsteigen. Eine Voranmeldung ist erforderlich.
 
Auch die historische Führung über das Gaswerksareal findet am Sonntag statt. Die Freunde des Augsburger Gaswerks erklären den geschichtlichen Hintergrund des über 100 Jahre alten, denkmalgeschützten Gaswerksareals. Die Teilnahme ist gratis. Eine Voranmeldung ist erforderlich.

Die smaragdgrüne Schatzkammer: Hochbehälter Steppach

25 Millionen Liter reinstes Trinkwasser, verborgen unter der Erde: Im Jahr 1991 wurde er eröffnet – der bis dato größte Trinkwasserspeicher, den Augsburg besitzt. Bei der Auswahl des Standortes legten die Stadtwerke Augsburg Wert auf drei wesentliche Eigenschaften: gut versteckt, im Westen von Augsburg und auf einer Anhöhe sollte der Speicher sein. Der Hochbehälter in Steppach auf der Anhöhe des Bismarckturmes hat zwei identische Kammern mit je knapp 100 Metern Länge, 30 Metern Breite, einer maximalen Füllhöhe von fünf Metern und beherbergen 25 Millionen Liter reinstes Trinkwasser. Eine Voranmeldung ist erforderlich.

Aktuelle Vorkehrungen zum Gesundheitsschutz

Aufgrund der aktuellen Situation weisen die swa darauf hin, dass bei den Führungen durch den Straßenbahnbetriebshof, der historischen Gaswerksführung und dem Gaskesselaufstieg eine Voranmeldung unter www.swa.to/erleben nötig ist. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen begrenzt. Die Anmeldedaten werden für die Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Pandemieregeln genutzt. Während der gesamten Führung ist im Innenbereich ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Es gelten die Mindestabstandsregeln und Hygieneempfehlungen.

Events

  • Hochablass-Wasserwerk (freie Besichtigung)
    36

    Hochablass-Wasserwerk

    Hochablass-Wasserwerk (freie Besichtigung)

  • swa Graffiti-Führung im Stadtwald
    70

    Sportanlage Süd

    swa Graffiti-Führung im Stadtwald

  • Aufstieg Gaskessel (zu jeder vollen Stunde)
    109

    Gaswerk Augsburg

    Aufstieg Gaskessel (zu jeder vollen Stunde)