Diese "Game of Thrones"-Sets können Sie bald besuchen

Fantasy-Tourismus auf Irisch

Seit Jahren strömen "Herr der Ringe"-Fans in Scharen nach Neuseeland, um Bilbos Höhle in Hobbingen und den Einsamen Berg zu sehen. In Nordirland öffnet eine andere Fantasy-Location bald ihre Tore für Besucher. "Game of Thrones"-Fans - stay tuned!

teaser707483_1000
Viele Schauplätze von "Game of Thrones" sollen bald für Besucher zugänglich sein
Bild: Sky/ HBO / Hellen Sloan

Einmal mit Jon Schnee auf den Zinnen der Schwarzen Festung Wache halten? Für viele "Game of Thrones"-Fans könnte dieser Traum in Erfüllung gehen. Denn die Schauplätze der Saga sollen bald für Besucher und Film-Fans geöffnet werden. Und das Beste: Ein Langstreckenflug muss nicht gebucht werden, denn es geht nach Nordirland.

Nach nun mehr als zehn Jahren beendet HBO seine "Game of Thrones"-Dreharbeiten. Was bleibt ist das Vermächtnis von Jon Schnee und Co. Nicht nur die Drehorte selbst können besichtigt werden. Auch Kostüme, Requisiten, Waffen, Dekorationen und Modelle werden den Besuchern präsentiert.

Auch die Schwarze Festung, in der die Nachtwache lange Zeit an der Seite von Jon Schnee in eisiger Kälte ausharrte, wird einer der Orte sein. Das Set befindet sich eigentlich in der Grafschaft Antrim, ebenfalls Nordirland. Und auch das Belfaster Filmstudio Titanic Film, in dem einige Bereiche von Königsmund gedreht wurden, soll sich dann der Allgemeinheit öffnen.

Von der "Sklavenbucht" bis nach "Winterfell"

Das kleinste Land des Vereinigten Königreichs darf sich ab 2019 somit auf steigende Tourismuszahlen freuen. Aber schon bevor die "Sklavenbucht", die "Zwillinge" und "Winterfell" samt der Familie Stark Nordirland in das Reich von "Game of Thrones" verwandelte, zog es Naturliebhaber und Geschichtsfreunde dorthin.

Schließlich ist die wilde Landschaft gespickt mit einer schier endlosen Zahl an Schlössern, Burgen und Ruinen, die aus der Zeit der Normannen stammen und wohl schon mehr Blut gesehen haben, als alle Lennisters zusammen. Doch es geht aber auch deutlich weniger blutrünstig. Städte wie Dublin, Belfast und Derry laden auf Entdeckungstour ein. Und wer meint schon alles gesehen zu haben, der kann einen Abstecher nach Island, Kroatien oder Spanien machen. Denn auch hier war "Game of Thrones" zuhause.

spot