FCA verliert in Bremen

Englische Woche endet für Augsburg mit 0:4-Pleite

Nach zehn sieglosen Spielen konnte der FC Augsburg am vergangenen Wochenende gegen Mainz endlich wieder drei Punkte einfahren, zudem sicherte sich die Mannschaft von Trainer Baum unter der Woche – wenn auch mit viel Glück – das Ticket für das DFB-Pokal-Viertelfinale. Nun ging es am heutigen Sonntag hoch in den Norden zum Duell gegen Werder Bremen.

cropped-1549814901-bremen

Bild: kolbert-press
Im Vergleich zur Partie gegen Kiel am Mittwoch kehrten die angeschlagenen Spieler Finnbogason, Schmid, Koo und Moravek zurück in die Startelf, ebenso begann Stafylidis auf der linken Seite.

Schlechter Start für die Gäste

Die Bremer begannen flott und konnten bereits in der fünften Minute den Führungstreffer durch Rashica erzielen, nachdem dieser Stafylidis mit einem kurzen Haken narrte und aus etwa elf Metern in das Tor vollenden konnte. In der 12. Minute konnte sich Augsburgs Kobel dann auszeichnen, nach einer Ecke reagierte der junge Torwart klasse und entschärfte einen wuchtigen Kopfball von Gebre Selassie.

Doppelschlag in kürzester Zeit

Auch der FC Augsburg kam im Anschluss zu ersten Chancen, die jedoch nicht zwingend genug waren.
Anzeige
Nach einer knappen halben Stunde kam es dann ganz dick für die Mannschaft von Baum: Zunächst erzielte Eggestein nach einem Freistoß das zweite Tor für die Hanseaten, eine Minute später kamen die Bremer zu einem schnellen Konter, den Rashica sehenswert zum 3:0 verwerten konnte.

FCA gibt sich nicht auf

Doch der FC Augsburg versuchte es weiter und näherte sich dem Kasten von Pavlenka auch an, doch Gregoritsch (41. Minute) und Finnbogason (43. Minute) vergaben ihre Möglichkeiten. Nach dem Wechsel hatte Kruse zunächst die Chance zum 4:0, doch der Bremer vergab ebenso wie Baier und Stafylidis auf Seiten der Gäste.

Auch die Einwechslungen von Jensen und Hahn brachten die Augsburger nicht weiter, in der 83. Minute machte dann Möhwald alles klar: Nach einer Ecke verlängerte der eingewechselte Pizarro den Ball am ersten Pfosten und der ebenfalls eingewechselte Bremer schoss aus 15 Metern eiskalt in das Tor von Kobel. Kurz vor Schluss kam Nachwuchsspieler Stanic dann noch zu seinem Bundesliga-Debüt für den FCA, doch die Niederlage der Fuggerstädter stand dort bereits fest.

So geht es weiter

Der FC Augsburg empfängt bereits nächsten Freitag um 20:30 Uhr den amtierenden Meister Bayern München zum Derby in der WWK-Arena, während Werder Bremen am Samstag um 18:30 Uhr auswärts bei Hertha BSC Berlin antreten muss.