OrangeDinner 2019 des ratiopharm ulm im Husqvarna Tewaga Store in Senden

Genießen für den guten Zweck

Wer einmal da war, wird das außergewöhnliche Dinner so schnell nicht vergessen. Wenn Bundesliga-Profis wie Per Günther oder Ryan Thompson ihr Trikot gegen ein weißes Hemd und eine orange Schürze tauschen und statt dem orangefarbenen Spalding den Bestellungen ihrer Gäste nachjagen, ist es wieder so weit – dann findet mit dem OrangeDinner die wohl spannendste Charity-Veranstaltung der Region statt.

cropped-1547046167-bildschirmfoto-2019-01-09-um-15.32.54
cropped-1520582177-ct6p7243 Die Spieler von ratiopharm ulm tauschten Ball gegen Kochlöffel.
Bild: Ratiopharmulm
Denn für einen Abend schlüpft das ratiopharm ulm Team in die Rolle des Servicepersonals und bedient seine Gäste bei einem Drei-Gänge-Menü. Seit 2014 ist das so und seit dem war jedes Dinner ein unvergesslicher Abend.

Denn im Husqvarna Tewaga Store in Senden, wo das OrangeDinner am 24. Februar erneut stattfinden wird, geht es nicht nur ums gute Essen. Bei der traditionellen Tombola locken Preise, die mit Geld nicht zu kaufen sind und während der rund vierstündigen Veranstaltung ergeben sich Begegnungen und Gespräche, die sonst mit den Profisportlern schwer möglich sind. Und natürlich geht es auch um den guten Zweck. Denn alle Einnahmen des Abends kommen ohne Umschweife OrangeZone.Cares und damit den sozialen Aktivitäten von BBU ’01 zu Gute.
Anzeige


Man kann also sagen: Ohne das OrangeDinner wären weder „Rollstuhl Basketball macht Schule“, noch das Basketball-Team für Jugendliche mit geistiger Behinderung (BBU ‘01 Specials) möglich. In diesem Zusammenhang gilt der Firma Husqvarna und ihrem Ulmer Chef Hans-Joachim Endress ein großes Dankeschön! Mit der Spende von 10.000 Euro legt Husqvarna zum wiederholten Mal einen stattlichen Grundstock für die karitativen Bemühungen von BBU ’01.

Tickets und Preise

Tickets für die Veranstaltung gibt es ab Freitag, den 11. Dezember (12.12 Uhr) zunächst nur für Mitglieder. Das exklusive Vorkaufsrecht gilt eine Woche – erst im Anschluss startet der freie Vorverkauf. Pro Mitglied können maximal vier Plätze reserviert werden. Der Ticketpreis beläuft sich wie im Vorjahr auf 69 Euro. Wie gewohnt können Tickets unter shop.bbu01.com anhand eines Saalplans gebucht und bezahlt werden.