Rallye-WM: Ogier weiter auf Titelkurs - Tänak macht Druck

de71c0d87e9f3b7d6f460afb40caf795ca191501
Sebastian Ogier steht vor dem sechsten WM-Titel in Folge
Bild: pixathlon/SID /

Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier (Frankreich) steuert beim Saisonfinale in Australien weiter seinem sechsten WM-Titel in Folge entgegen. Der Ford-Pilot liegt nach 18 von 24 Wertungsprüfungen der 13. Station auf Platz sechs und hat 50,4 Sekunden Vorsprung auf seinen ärgsten WM-Konkurrenten Thierry Neuville aus Belgien, der im Hyundai Achter ist.

Druck auf Ogier baute allerdings der Este Ott Tänak auf. Der Toyota-Pilot, der als Dritter der WM-Wertung noch Außenseiterchancen auf den Titel hat, übernahm die Führung nach dem zweiten Tag und liegt 1:44,6 Minuten vor Ogier. Selbst bei einem Gesamtsieg Tänaks und eines Erfolges des Esten auf der abschließenden "Power Stage" am Sonntag würde Ogier aber der sechste Platz zum erneuten Titelgewinn reichen.

Ogier (204 Punkte) war als WM-Führender vor Neuville (201) in die Entscheidung in Australien gegangen. Tänak kam vor dem Showdown auf 181 Punkte. Für den Sieg in "Down under" gibt es 25 Punkte, der Erfolg in der "Power Stage" bringt fünf Punkte ein.

Die Titelentscheidung fällt erstmals seit sieben Jahren erst auf der letzten Station des Jahres. Triumphiert Ogier, wäre es sein vorläufig letzter Erfolg für Ford. Zur neuen Saison kehrt der Dominator nach acht Jahren zu Citroen zurück.