FC Augsburg: Vorentscheidung über Bundesligaverbleib bereits Ende März

FCA nach Debakel gegen Werder Bremen unter Druck im Abstiegskampf

Nach der 4:0 Pleite in Bremen steht der FC Augsburg weiter unter Druck. Der kurzzeitigen Euphorie nach dem Bundesligasieg gegen Mainz sowie dem glücklichen Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Holstein Kiel, folgte am vergangenen Ligaspieltag große Ernüchterung.

cropped-1549893688-190129_fca_002
Den FCA-Trainern Manuel Baum und Jens Lehmann stehen schwierige Wochen bevor.Bild: Kolbert-Press

FC Augsburg spielt gegen die Top-4

Zwar profitierte der FC Augsburg am 21. Spieltag trotz seiner eigenen Niederlage bei Werder Bremen von den ebenfalls erfolglosen Verfolgern, doch hilft dies den bayerischen Schwaben aktuell kaum weiter. Dem FCA stehen anstrengende Duelle gegen die Spitzenclubs der Liga bevor. An den kommenden vier Spieltagen geht es für den FC Augsburg dreimal gegen Championsleague-Aspiranten wie den FC Bayern, Borussia Dortmund und RB Leipzig. In diesen Partien sind in der derzeitigen Form kaum nennenswerte Punkte für den FCA zu erwarten. 

Showdown am 27. Bundesliga-Spieltag

Vieles wird daher von den Kellerduellen gegen die vermeintlich schwächeren Gegner abhängen, weshalb es bereits Ende März zur Vorentscheidung kommen könnte. Sollte man sowohl in Freiburg sieglos bleiben als auch gegen die direkten Abstiegskonkurrenten Hannover und Nürnberg nicht punkten, wäre ein Verbleib in der 1. Fußballbundesliga sehr unwahrscheinlich.