Uschi Glas will sich im Alter auch trotz Corona nicht zurücklehnen

0dfbc4074af88961102a2e09daf871df12570c48
Uschi Glas fühlt sich mit 76 Jahren toppfitBild: dpa/AFP/Archiv / Tobias Hase

Ihr Alter oder die Corona-Pandemie sind für die Schauspielerin Uschi Glas kein Grund, sich auszuruhen. "Bei mir vergeht kein Tag, wo ich mir denke: Ui, was mache ich denn heute?", sagte die 76-Jährige der "Augsburger Allgemeinen" von Samstag. Besonders wichtig sei ihr dabei die körperliche Fitness, "denn ich glaube daran, dass du körperlich fit sein musst, damit du auch im Kopf fit bleibst".

"Ich will mich nicht zurücklehnen, den Tag an mir vorbeitrödeln lassen und dann ist es Abend", sagte die Schauspielerin der Zeitung. Deshalb lerne sie Spanisch oder frische ihr Englisch auf. Wegen der Corona-Pandemie habe sie in letzter Zeit zudem sehr viel gelesen.

Ihr Alter könne ihr da nichts anhaben: "Ich fühle mich gut, ich fühle mich neugierig, ich fühle mich interessiert." Das sei schon immer so gewesen und habe sich mit dem Alter keinesfalls geändert.

Sport und Ernährung spielen für die 76-Jährige dabei eine große Rolle. "Ich bin aktiv, seit ich denken kann", sagt sie. "Ich möchte mich bewegen können, ich möchte mich drehen und wenden." Außerdem ernähre sie sich "von guten Sachen". "Wir kochen sehr gerne."

Mit Blick auf die Corona-Pandemie rief die Schauspielerin dazu auf, sich an die Vorschriften zu halten. "Ich bin so vernünftig, das zu tun, was man von uns verlangt". Sie halte es für sehr fahrlässig, wenn Leute sich weigerten, in der U-Bahn eine Mundmaske zu tragen.

Zuletzt war Glas in der Filmreihe "Fack Ju Göthe" in einer Nebenrolle zu sehen. Am 6. August kommt der Film "Max und die wilde 7" mit ihrer Beteiligung in die Kinos.