Toyotas Flaggschiff in drei neuen Modellvarianten

Der neue Corolla

Mit der zwölften Generation der traditionsreichen Corolla-Baureihe schickt Toyota sein neuestes Flaggschiff in den Wettbewerb um das in Europa hart umkämpfte C-Segment.

cropped-1557393817-bildschirmfoto-2019-05-09-um-11.23.26

Drei Karosserievarianten

Das neue Corolla-Schrägheckmodell überzeugt durch sportliches und dynamisches Design, das durch die markante Gestaltung der Frontpartie eine frische Note erhält. Dies zeigt sich besonders markant am Beispiel der flacheren Motorhaube mit ihrem muschelförmig-rund ausgeführten vorderen Abschluss. Das rundlicher geformte Heck des neuen Corolla greift das Design der Frontpartie auf.

Auch der Touring Sports überzeugt mit der dynamisch-prägnanten Frontansicht, die auch seine Schwestermodelle auszeichnet. Hier wie dort konnte die Außenhöhe im Vergleich zum Vorgänger um 25 mm reduziert werden. Ebenso wie bei der Corolla-Limousine zeichnet sich die Heckansicht des Touring Sports durch eine kraftvoll gezeichnete Schulterpartie oberhalb der Hinterräder aus.

Die Stufenheckvariante des neuen Corolla übernimmt das dynamischschlanke Erscheinungsbild und den kraftvollen Auftritt des kompakten Schrägheck- und vielseitigen Kombimodells, interpretiert dies aber mit einem eigenständigen Design für die Front- und Heckpartie neu. Auf diese Weise erhält die Limousinen-Variante ihren individuellen Charakter.

Neu entwickelter Innenraum

Zu den Schlüsselelementen des neu entwickelten Interieur-Designs zählen das neu gestaltete Instrumentenbrett und die erweiterte Mittelkonsole. Die überarbeitete Anordnung der Schalter rundet das Bedienkonzept des neuen Corolla ab, das auch verschiedene Displays umfasst. Die überarbeiteten Vordersitze punkten mit verbesserten Rückenlehnen und Federn, die Stärke der Polster wurde dabei optimiert.

Die Motorisierung

Die Schrägheck-Variante und der Touring Sports stehen als erste Modelle der japanischen Marke mit zwei Hybridmotoren zur Wahl. Der verbesserte 1,8-Liter-Hybrid mit 90 kW / 122 PS ist erstmalig auch für die Limousine erhältlich. Sportlich-dynamisch tritt der brandneue 2,0-Liter-Hybrid mit 132 kW / 180 PS auf. Für die Schrägheck- Variante und den Touring Sports steht zudem ein 85 kW / 114 PS starker 1,2-Liter-Turbobenziner zur Auswahl.