Augsburg: Stadt und Stadtwerke stellen neues Angebot für Senioren vor

ÖPNV-Abo gegen Führerschein

In den Aktionsmonaten April und Mai profitieren Seniorinnen und Senioren in Augsburgs ÖPNV besonders: Wenn sie nämlich ihren Führerschein freiwillig und endgültig bei der Fahrerlaubnisbehörde zurückgeben, erhalten sie von den Stadtwerken Augsburg ein kostenloses Jahresabo für den Nahverkehr.

cropped-1554211422-img_2601
Stadtwerke Geschäftsführer Dr. Walter Casazza und Bürgermeisterin Eva Weber übergaben das erste kostenlose Abo an Werner Ewig
Bürgermeisterin Eva Weber und SWA Geschäftsführer Dr. Walter Casazza stellten dieses Angebot, das vom Wirtschaftsförderungs-, Beteiligungs- und Liegenschaftsausschuss der Stadt Augsburg beschlossen wurde, am heutigen Nachmittag im Kundencenter der SWA am Königsplatz vor. Für die Rentner soll dann das "Mobil-Abo-9 Uhr", das einen ursprünglichen Wert von 360 Euro hat, zur Verfügung gestellt werden. Die anfallenden Kosten teilen sich die Stadtwerke und die Stadt Augsburg.
Anzeige
Erwartet werden zwischen 150 und 200 Rentner, die im Aktionszeitraum April/Mai und Oktober/November ihren Führerschein für ein Abo eintauschen. Daher hielten sich die Kosten dafür laut Aussage von Augsburgs Bürgermeisterin Eva Weber "in Grenzen". Das Abo allerdings länger als ein Jahr lang zu finanzieren, sei der Stadt und den Stadtwerken nicht möglich. Im Jahr 2020 werden dann nur noch im Aktionszeitraum Oktober/November kostenlose Abo's vergeben, um damit auch bei schlechten Wetterverhältnisse entspannt mit öffentlichen Verkehrsmitteln von A nach B zu gelangen. 

Werner Ewig ist der erste Augsburger Rentner, der seinen Führerschein gegen ein einjährig kostenfreies ÖPNV Abo eingetauscht hat. Für ihn sollte mit 80 Jahren Schluss mit dem Autofahren sein, denn das Unfallrisiko sei zu hoch. Nun steige er gutes Gewissens auf die Nahverkehrsmittel um. 

In der Führerscheinstelle an der Blauen Kappe kann der alte Führerschein abgegeben und anschließend in einem der SWA Kundencenter (Hoher Weg oder Königsplatz) das Formular zur Beantragung des "Mobil 9-Uhr Abo" ausgefüllt werden.