Der neue Kia e-Niro

Viel Platz, cooles Design

Wie ein dynamischer, voll alltagstauglicher Stromer aussieht, demonstriert Kia mit dem neuen e-Niro. Dazu bietet das neueste Modell des südkoreanischen Autoherstellers ein geräumiges Interieur, 451 Liter Gepäckvolumen und viele technische Extras.

cropped-1564646128-bildschirmfoto-2019-08-01-um-09.55.08
Bild: KIA MOTORS DEUTSCHLAND
Das zweite weltweit vermarktete Elektroauto der Marke hat eine kombinierte Reichweite von bis zu 455 Kilometern. Nach dem neuen Testverfahren WLTP, dass deutlich repräsentativer sein soll, schafft das Modell im City-Zyklus sogar bis zu 615 Kilometer mit einer Batterieladung. Der sportliche und vielseitige Stromer kombiniert dieses Langstreckenpotenzial mit einem markanten Design, viel Platz, großem Gepäckraum, toller Fahrdynamik sowie aktuelle Assistenz- und Energiespartechnologien.

Inter- und Exterieur
Der e-Niro ist die dritte Antriebsvariante des Crossovers und hebt sich auch im Design durch charakteristische Erkennungsmerkmale wie beispielsweise den geschlossenen Kühlergrill in der Kia-typischen „Tigernasen“-Form von den Hybridversionen ab. Die auffälligste Neuerung im modernen Interieur ist der Gangwahl-Drehschalter, der den konventionellen Wählhebel ersetzt. 

Seine volle Alltagstauglichkeit beweist der neue Kia-Stromer auch durch das Raumangebot. Dank der platzsparend in den Fahrzeugboden integrierten Batterie hat das Interieur nahezu die gleichen Dimensionen wie der Innenraum des Hybrids, den der e-Niro beim Gepäckraumvolumen mit 451 Litern sogar noch überflügelt.

Technische Ausstattung
Die umfassende Grundausstattung beinhaltet bereits ein Audiosystem mit 7-Zoll-Touchscreen, Smartphone-Integration, Klimaautomatik und Smart-Key. Das regenerative Bremssystem, ein Vorheizsystem für die Batterie, der serienmäßige Stauassistent gehören auch wie der Frontkollisionswarner inklusive Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, dem aktiven Spurhalteassistenten und Müdigkeitswarner zur Standardausstattung.

Antriebsmöglichkeiten
Beim Antrieb stehen zwei Varianten zur Wahl. Das Basismodell mit 100 kW/136 PS hat eine eine kombinierte Reichweite von 289 Kilometern. Die stärkere Version mit 150-kW-Motor bzw. 204 PS und 64-kWh-Akku schafft eine Reichweite von 455 Kilometern. Für gesteigerten Fahrspaß sorgen der tiefe Fahrzeugschwerpunkt und der „Sport“-Modus der vierstufigen Fahrmodus-Wahl. Über den Schnellladeanschluss (CCS-Stecker) lässt sich die Batterie an einer 100-kW-Station in nur 42 Minuten von 20 auf 80 Prozent aufladen.