Deutsche Meisterschaft im Kanuslalom in Hagen-Hohenlimburg

Augsburger Kanuten mit erfolgreichen Ergebnissen

Bereits zum neunten Mal fanden die Deutschen Meisterschaften im Kanuslalom, auf der Lenne, statt. Regionale Kanuten konnten dabei überragende Ergebnisse erzielen.

cropped-1568628663-julian-lindolf
Julian Lindolf mit einem verdienten ersten Platz bei den Junioren Canadier EinernBild: Marianne Stenglein
cropped-1568628840-noah-hegge
Noah Hegge belegte nach einer überragenden Leistung den zweiten Platz beim Kajak EinerBild: Marianne Stenglein
cropped-1568628938-samuel-hegge
Auch sein Bruder Samuel Hegge lieferte ab und landete somit auf Platz 3Bild: Marianne Stengling
5d7f61895c281-noah-hegge
In diesem Jahr fanden in Hagen-Hohenlimburg die Deutschen Meisterschaften für die Jugend/Junioren sowie die Leistungsklasse statt. 

Bereits am Freitag wurden mit den Qualifikationsläufen für die Deutsche Meisterschaft und den spannenden Deutschland Cup Rennen gestartet, 400 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland waren am Start. Die Augsburger Kanuten lieferten, trotz der großen Konkurrenz sehr gute Ergebnisse ab.
Die A-Nationalmannschaft war leider nicht vertreten, sie bereitet sich intensiv auf die in Kürze anstehende Weltmeisterschaft in La Seu d’Urgell/Spanien vor.

Genauso spannend wie am Freitag, ging es mit der Halbfinale im Einzel sowie der Deutschen Meisterschaft der Mannschaftsläufe am Samstag weiter. Der Sonntag war ganz den Finalläufen der Einzelwettbewerbe gewidmet.

Die Finalergebnisse und frischgebackene Deutsche Meister 2019 sind:

Kajak Einer Herren:
1.  Hengst, Stefan
2.  Hegge, Noah
3.  Hegge, Samuel

Männliche Jugend Kajak Einer:
1.  Kies, Benjamin
2.  Büchner, Jonas        
3.  Schlund, Luis

Männliche Jugend Canadier Einer:
1.  Kies, Benjamin
2.  Deetjen, Jonathan
3.  Gosse, Franz

Männliche Junioren Canadier Einer:
1.  Lindolf, Julian     
2.  Süß, Philipp                       
3.  Göttling, Felix

Weibliche Junioren Canadier Einer:
1.  Panzlaff, Jannemien
2.  Bauer, Stefanie        
3.  Harlak, Claire

Weibliche Jugend Canadier Einer:
1.  Krech, Lucie
2.  Süß, Hannah
3.  Lewandowski, Zola

Weibliche Junioren Kajak Einer:
1.  Konrad, Liv
2.  Apel, Emily  
3.  Plochmann, Annkatrin

Weibliche Jugend Kajak Einer:
1.  Baikowski, Nele      
2.  Pirro, Paulina            
3.  Diedam, Vivika

Die Mannschaftsergebnisse konnten sich aber auch sehen lassen, nur schade um unsere drei Topsportler bei den K 1 Herren, denn sie hatten wirklich Pech auf der eng gehängten Strecke.

Das Team vom AKV Augsburg mit Thomas Strauß/Niklas Lettenbauer und Patrick Gronauer holten sich mit 1,69 Sekunden Abstand auf das Siegerteam der Renngemeinschaft NRW den deutschen Vize-Meistertitel.
Das K 1 Herrenteam der Kanu Schwaben handelte sich unterwegs einen gehassten Fünfziger ein, somit rutschten Noah Hegge, Samuel Hegge und Leo Bolg auf den 11. Platz zurück, ohne diese Strafpunkte (54) wäre es der Deutsche Meistertitel geworden. Dafür holten sich Stefanie Bauer, Hannah Süß / Kanu Schwaben mit Emily Höller/KKR den Deutschen Meistertitel bei den Canadier Einer Juniorinnen.
Julian Lindolf mit Philipp Süß / Kanu Schwaben und Jonathan Deetgen / AKV fuhren sich zwar mit acht Strafsekunden im Gepäck, trotzdem noch auf den zweiten Platz und holten Silber bei den Canadier Einer Junioren.

Bei den Kajak Einer Damen gab es gleich zwei Medaillen (Silber und Bronze) mit den Slalomkanutinnen Paula Malchers/ KSA, Caroline Schaller und Franziska Hanke/AKV - (Silber) sowie Eva Pohlen, Emily Apel und Stefanie Bauer/KSA - (Bronze). Auch die weiblichen Junioren im Kajak Einer zeigten ihre Klasse und so holten sich die drei Schwabenmädels Hannah Süß, Vivika Diedam und Marlene Konrad den Vize –Meistertitel.

Aus keiner anderen Region kamen so viele Kanuten wie aus der Region Augsburg. Dabei sind ein Erstplatzierter, sechsmal Platz 2 und dreimal die Belegung des dritten Platzes von Personen aus der Region Augsburg.