Die schönsten Fahrradtouren

Darum ist ein Ausflug mit dem Fahrrad empfehlenswert

Immer mehr Menschen gestalten ihre Freizeitaktivitäten mit idyllischen Radtouren. So bewegt man sich nicht nur aktiv sondern kann damit sogar die Region von einer völlig anderen Seite kennenlernen.  Die zahlreichen Fahrradrouten, die Augsburg und das Umland bieten, sorgen durch die malerischen Landschaften und historischen Gebäuden für viel Abwechslung und Begeisterung. Im folgenden Artikel geben wir Ihnen einen Überblick über die beliebtesten und schönsten Radtouren der Region und nennen Ihnen mehrere Gründe, warum eine Tour mit dem Rad so toll ist.

cropped-1557396287-bildschirmfoto-2019-05-09-um-12.04.27
Bild: adobestock

Fahrradfahren hält fit

Fahren Sie mit dem Rad bei einer Geschwindigkeit von ca. 18 bis 25 km/h rund eine Stunde lang, verbrennt der Körper bei einem Körpergewicht von 60 kg je nach Anstrengung 400 bis 500 Kalorien. Dabei werden besonders Beine und Po trainiert. Das ist nicht nur gut für die allgemeine Fitness, sondern ist sogar richtig gesund! Laut dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. gehört Radfahren zu den besten Bewegungsmöglichkeiten, um die Atemmuskulatur zu stärken und die Lunge gleichmäßig mit Sauerstoff zu füllen. Außerdem soll es vor Erkältung schützen und sogar Asthma-Symptome lindern. Bei mehrmaliger Betätigung aufdem Rad für mindestens 30 Minuten, kann sogar das Herzinfarktrisiko deutlich gesenkt und die Koordination spürbar verbessert werden.

Individuelle und flexible Gestaltung

Ein großer Vorteil ist vor allem die unabhängige Planung, je nachdem wie viel Zeit und Motivation vorliegt, kann die Route mehr oder weniger umfangreich gestaltet werden. Dabei gibt es sowohl klassische Rundwege – bevorzugt an Flüssen – als auch Touren mit einem ganz speziellen Ziel wie beispielsweise einem See, Kloster oder  einem bestimmten Restaurant. Dabei hängt die Schwierigkeit unter anderem von Länge, Beschaffenheit und Höhenprofil der Strecke ab. So oder so können mit einem Fahrrad in vergleichsweise geringer Zeit viele Kilometer zurückgelegt und daher große Teile der Natur erkundet werden.

Ausflug ohne Wartezeiten

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass keine lästigen Wartezeiten wie bei Bus und Bahn anfallen sowie auch lästige Staus auf dem Weg in die Natur locker umfahren werden können. Sollte der Weg doch durch die vielbefahrene Innenstadt mit dichtem Verkehr führen, wird einem hier kein Nerv geraubt – ganz im Gegenteil: der freiwillige Umweg kann da sogar Laune bereiten.

Günstig und Umweltfreundlich

Wer auf seinen Geldbeutel Acht geben muss, findet mit dem Fahrrad eine günstige Alternative zu Auto & Co., denn hier fallen weder Tankkosten noch vergleichbar hohe Versicherungs- und Instandhaltungskosten an. Auch die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel kann schnell ins Geld gehen. Außerdem leistet der Fahrradfahrer einen persönlichen Beitrag für die Umwelt.

Entspannung und Spaß

Wer durch die Natur radelt, entdeckt die vielleicht gewohnte Umgebung nicht nur auf eine völlig neue Art und Weise, sondern kann auch völlig neue Ecken der Stadt entdecken. Vielleicht mag das Radfahren auf den ersten Blick anstrengend erscheinen, doch wer sich auf die besonderen Aussicht einlässt und dabei die Idylle eines tollen Frühlingstages mit Sonne genießt, wird mit Sicherheit einen super Ausgleich zum stressigen Alltag finden. Das entspannt nicht nur das Gemüt sondern macht dann auch sogar richtig Spaß!

Darauf sollte man bei einer Fahrradtour achten

Da es immer schnell zu einem Wetterumsturz kommen kann, sollte jeder Radfahrer die  geeignete Schutzkleidung im Gebäck haben. Von Sonnencreme bis Regenjacke sowie genügend Essen und ausreichend Flüssigkeit. Ebenso wichtig ist es, gutes Schuhwerk dabei zu haben. Ein Rucksack mit Verbandszeug und Flickmaterial darf für den Notfall natürlich auch nicht vergessen werden. Um bei möglichen Unfällen gut geschützt zu sein, sollte jeder einen Helm tragen. Wer noch kein Elektrorad mit Unterstützung zur Verfügung hat, kann sich mit vorerst kleinen Fahrten auf eine der längeren Radtouren vorbereiten.

Fahrradtouren rund um Augsburg:

Witaquelle Radrundweg
Stationen: Ustersbach - Aretsried - Heimberg - Fischach - Margertshausen - Dietkirch - Wollishausen - Reitenbuch - Ustersbach
Fahrzeit: 1,30 Std.
Länge: 20 km
Grad: leicht

Sisi Tour
Stationen: Aichach - Unterwittelsbach - Oberwittelsbach - Rapperzell - Kühbach - Großhausen - Walchshofen - Aichach
Fahrzeit: 1,20 Std.
Länge: 21km
Grad: leicht

Rothsee Runde von Zusmarshausen
Stationen: Zusmarshausen Rothsee - Fleinhausen - Dinkelscherben - Neuhäder - Buch - Agawang - Ziegelhauserhof - Horgau - Bieselbach - Zusmarshausen Rothsee
Fahrzeit: 1,47 Std.
Länge: 32,5 km
Grad: leicht

Radweg Lechauen
Stationen: Landsberg - Kaufering- Scheuring - Prittriching -Mandichosee - Kissing - Kuhsee
Fahrzeit: 2 Std.
Länge: 37 km
Grad: mittel

Scherneck - Rundtour
Stationen: Messezentrum - Fuggerei - Lech - Scherneck
Fahrzeit: 2,18 Std.
Länge: 41,2km
Grad: mittel

Bismarckturm - Rundtour
Stationen: Wertachbrücke - Kloster Oberschönefeld - Bismarckturm
Fahrzeit: 1,48 Std.
Länge: 32,1km
Grad: mittel

Jesuitenweg
Stationen: Schrobenhausen - Inchenhofen - Haunswies - Derching - Stätzling - Friedberg - Augsburg
Fahrzeit: 3 Std.
Länge: 50,2km
Grad: schwer

Fahrradtouren rund ums Allgäu

Hopfensee Südseite
Stationen: Hopfen am See-Hopferau-Speiden-Hinteregg-Oberried-Füssen-Waltenhofen
Fahrzeit: 1,14 Std.
Länge: 21,5km
Grad: leicht

Bregenzer Bucht
Stationen: Lindau-Oberhochberg-Unterhochberg-Lochau-Bregenz-Lindau
Fahrzeit: 1,40 Std.
Länge: 28,6 km
Grad: leicht

Alpsee
Stationen: Oberstaufen-Wiedemannsdorf-Konstanzer Ach-Großer Alpsee-Bühl am Alpsee-Thalkirchdorf
Fahrzeit: 1,32 Std.
Länge: 32 km
Grad: leicht

Altenrhein
Stationen: Lindau-Bregenzer Bucht-Seebühne Bregenz - Hard -Altenrhein
Fahrzeit: 1,47 Std.
Länge: 33,3 km
Grad: mittel

Panorama Forggensee
Stationen: Lech-Waltenhofen-Schwangau-Geith-Rauhenbichl-Illasbergsee-Rieden am Forggensee-Lech
Fahrzeit: 2 Std.
Länge: 34,7km
Grad: mittel

Kammeltal-Radweg
Stationen: Offingen - Burgau - Neuburg - Krumbach - Pfaffenhausen - Mindelheim
Fahrzeit: 3,35 Std.
Länge: 64,4km
Grad: schwer

Mindeltal-Radweg
Stationen: Gundremmingen - Offingen - Burgau - Jettingen-Scheppach - Thannhausen - Kirchheim - Pfaffenhausen - Mindelheim - Mindelquelle
Fahrzeit: 3,32 Std.
Länge: 64,7km
Grad: schwer

Fahrradtouren rund um Ulm

Blautopf Runde
Stationen: Söflingen - Blaubeuren
Fahrzeit: 1,13 Std.
Länge: 17,9 km
Grad: leicht

Glöttal-Radweg
Stationen: Mindelaltheim - Dürrlauingen - Mönstetten - Waldkirch - Winterbach - Glöttweng -  Roßhaupten - Haldenwang - Konzenberg - Mindelaltheim
Fahrzeit: 1,28 Std.
Länge: 23,5 km
Grad: leicht

Segeln, Surfen & Besinnen
Stationen: Oberrieder Weiher - Breitenthal - Deisenhausen - Ingstetten - Roggenburg - Rennertshofen - Christertshofen - Tafertshofen - Oberrieder Weiher
Fahrzeit: 2 Std.
Länge: 27 km
Grad: leicht

Kloster Wiblingen Illertissen Kloster
Stationen: Illertissen - Wiblingen - Illertissen
Fahrzeit: 2 Std.
Länge: 39,9 km
Grad: mittelschwer

Donaumoos
Stationen: Leipheim - Riedheim - Rammingen - Lindenau - Stetten - Niederstotzingen - Riedhausen - Leipheim
Fahrzeit: 3 Std.
Länge: 42 km
Grad: mittelschwer

Blaubeuren - Ulm - Rundtour
Stationen: Blaubeuren - Gernhausen - Arnegg - Blaustein - Ulm - Fischerviertel - Donauradweg - Einsingen - Allewind - Arnegg
Fahrzeit: 3,5 Std.
Länge: 49,3 km
Grad: schwer