Pole hofft auf neuen Triumph beim Eiffelturm-Treppenlauf

df935bd8d72f8c8bcaa63f0fe45a4401b3c74836
Ungeschützt vor Wind und Regen: Der Eiffelturm-Lauf ist berüchtigt
Bild: AFP / Anne-Christine POUJOULAT

Die meisten Eiffelturm-Besucher wählen den Fahrstuhl - doch Piotr Lobodzinski will die 1665 Treppenstufen im Laufschritt bezwingen. Der 33-jährige Pole hofft auf einen neuen Triumph beim diesjährigen Treppenlauf im Eiffelturm am Mittwochabend. Er ist der Favorit unter 130 Profis und Amateuren, die an der berüchtigten "Verticale" teilnehmen.

Lobodzinski hält seit 2016 den Rekord mit 7 Minuten 48 Sekunden. Auch in diesem Jahr will er wieder deutlich unter acht Minuten bleiben, wie er auf seiner Facebook-Seite schreibt.

"Das schwierigste bei dieser Art Wettbewerb sind die Gegner, die trockene Luft, der Staub, und die großen Schmerzen", sagte er. "Wer den Eiffelturm bezwingen will, hat auch noch mit Regen und Wind zu kämpfen!" Die anderen bekannten Treppenläufe der Welt finden in geschlossenen Gebäuden statt - etwa in Wolkenkratzern in den USA und in Dubai. Am Eiffelturm müssen die Teilnehmer nicht nur durchtrainiert, sondern auch schwindelfrei sein.