Kanu Schwaben - die Raft Weltmeisterschaft in Australien steht vor der Türe

Sechs Schwabenkanuten bilden das WM Team

Das deutsche WM Raftteam fliegt am 09. Mai ins australische Crains. Die Mannschaft wird sich bei der Raftting Weltmeisterschaft auf dem anspruchsvollem „Tully River“ behaupten müssen.

cropped-1557404960-img_4793
vorne Lorenz Laugwitz / Siegfried Beier, Mitte Sebastian Bundt /Tobias Kargl, hinten Peter Micheler / Merlin HolzapfelBild: Marianne Stenglein
Die sechs Rafter Peter Micheler, Merlin Holzapfel, Sebastian Bundt, Tobias Kargl, Laurenz Laugwitz und Siegfried Beierbilden bilden das deutsche Team. Bei der Rafting Weltmeister auf dem weltberühmten „Tully River“, der durch das Weltkulturerbe des tropischen Regenwalds fließt, werden diese sechs an den Start gehen.

30 Teams in Down Under

30 Nationalteams treten bei der World Rafting Championship an. Bei der WM 2017 in Japan belegte das Kanu Schwaben Team Platz 3.
Anzeige
Die anspruchsvolle Strecke in Australien wird jedoch eine Herausforderung für das sechs Mann-Boot. Um die "Besten der Besten" zu werden, werden mehr als 300 der weltbesten Rafter an die Cassowary Coasins reisen. Vom 13. bis 20. Mai 2019 messen sich die Teams in den Disziplinen Sprints, Head-to-Head, Slalom und Downriver