Neues Physio-Team für die Panther

Die Körperwerkstatt folgt auf das Proaktiv Gersthofen

Seit der Saison 2014-15 waren Robert Paclik und sein Team vom Proaktiv Gesundheits- und Therapiezentrum Gersthofen für die physiotherapeutische Betreuung der Pantherspieler zuständig. Nach sechs Jahren erstklassiger Arbeit hat sich der ehemalige AEV-Spieler und Aufstiegsheld von 1994 entschieden, sich wieder verstärkt seiner eigenen Praxis zu widmen.

cropped-1598355405-ap_physios202021
Bild: Augsburger Panther
Sportmanager Duanne Moeser: „Unser Dank gilt Proaktiv, die uns in den vergangenen Jahren herausragend versorgt haben. Natürlich respektieren wir den Wunsch, sich nun wieder auf das eigene Therapiezentrum zu konzentrieren. Robby Paclik und sein Team werden bei uns dennoch natürlich jederzeit willkommen sein.“
Zu einem festen Bestandteil des Pantherteam wird Oliver Rönsch. Rönsch arbeitete in Diensten von Proaktiv schon in den vergangenen Jahren intensiv mit den Pantherspielern zusammen und wird sich ab dem für Anfang Oktober geplanten Start der Saisonvorbereitung nun ausschließlich um die Behandlung der Spieler kümmern und die physiotherapeutische Gesamtleitung übernehmen.
„Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Verantwortlichen. In meiner neu geschaffenen Position als Festangestellter des Clubs kann ich die Spieler in enger Abstimmung mit den Teamärzten und dem Trainerteam nun noch zielgerichteter und intensiver begleiten“, so Rönsch.
Unterstützt wird Oliver Rönsch in der physiotherapeutischen Betreuung des PENNY DEL-Clubs zur neuen Saison von der „Körperwerkstatt“. Die Praxis wurde im Sommer 2019 von Alexander Ablaß und Ferdinand Merckx gegründet. Die beiden haben viele Jahre im Nachwuchsleistungszentrum des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg gearbeitet, ehe sie sich selbstständig gemacht haben.
„In der Betreuung von Leistungssportlern haben wir uns immer als eine Art ‚‘Werkstatt‘ gesehen. Wir freuen uns sehr, nun auch eng mit den Augsburger Panthern zusammenarbeiten zu können. Unser Anspruch ist es, jeden Menschen individuell, effektiv und auf höchstem Niveau in eine uneingeschränkte Funktionsweise seines Körpers zurückzuführen. In unserer Praxis können aber nicht nur Profisportler, sondern alle Patienten von unserer Philosophie profitieren“, so Alexander Ablaß.

 Das Leistungsspektrum der Körperwerkstatt ist breit gefächert: Klassische Anwendungen wie Krankengymnastik, physikalische und manuelle Therapie, Lymphdrainage oder Taping gehören ebenso zum Portfolio wie Stoßwellentherapie oder Cryolight.