Restaurant in Amsterdam plant Speisen im Glashaus zu servieren

So könnte der Mindestabstand gewahrt werden

Dass die Corona-Krise der Wirtschaft schadet, ist mittlerweile offensichtlich. Gerade für die Gastronomie, stellt die plötzliche Schließung der Restaurants sowie Gaststätten eine enorme finanzielle Belastung dar. Trotzdem gibt es einen kleinen Lichtblick: Auch in den Niederlanden dürfen Lokale unter strengen Sicherheitsmaßnahmen ihre Türen für Gäste wieder öffnen.

cropped-1588773752-restaurant
Bild: Mediamatic ETEN, Vegan Restaurant
Das Restaurant „Mediamatic“ in Amsterdam hat nun mit einer kreativen Idee auf sich aufmerksam gemacht: In kleinen Glashäuschen soll künftig das Essen serviert werden. So hat jeder seinen abgetrennten Bereich, der Sicherheitsabstand bleibt somit gewahrt. Platz haben in dem Häuschen bis zu drei Personen, die Gerichte werden dann bei schönem Ambiente – am Wasser der Dijksgracht – serviert.

Ob der effektive Einfall des veganen Restaurants schlussendlich Anklang findet, wird sich noch zeigen. Bis jetzt hat sich die niederländische Regierung noch nicht konkret dazu geäußert. Die Gäste sind von dem Plan jedoch überzeugt. Das beweist die äußerst schnelle Ausbuchung der angebotenen Plätze.