Ulmer Radiosender DONAU3FM verzeichnet Hörerzuwachs im Onlinebereich

54 Prozent Plus

Viermal pro Jahr sitzen die Onlineredaktionen aller deutschen Radiosender zitternd vor ihren Rechnern, denn dann wird Zeugnis über ihre Arbeit abgelegt. Am Mittwoch war es wieder soweit. Dabei wurde aus dem nervösen Zittern der DONAU 3 FM Onlineredaktion sehr schnell ein freudiges, denn der Ulmer Lokalsender gewinnt im vierten Quartal 2020 29% an Sessions ¹ pro Monat dazu und kann seine Reichweite im letzten Jahr sogar um 54% steigern.

cropped-1614957413-blhltkzg
Bild: DONAU3FM
„Die erneute Steigerung unserer Hörerzahlen zeigt, wie stark DONAU 3 FM mit unseren Usern im Netz verbunden ist! Dazu trägt sicher auch der Relaunch unserer Website und App vor genau einem Jahr bei, die User Experience ist dadurch auf einem ganz neuen Level und die Bedingung kinderleicht. Seitdem haben wir über 50% Sessions dazu gewonnen“, freut sich DONAU 3 FM Geschäftsführer Carlheinz Gern. Mitgeschäftsführer Stephan Huber ergänzt: „Diese Steigerung haben wir natürlich unseren Kolleg*innen in der Redaktion zu verdanken, die es verstehen ihre Arbeit im Radio- und im Websegment zu verzahnen und so DONAU 3 FM bei Hörern wie Kunden als starke, crossmediale Marke für Schwaben zu platzieren.“
 
In Zahlen ausgedrückt gewinnt DONAU 3 FM innerhalb des letzten Jahres 84.320 Sessions pro Monat dazu, was einer Steigerung von 54% entspricht. Auch die Gesamthördauer in Stunden pro Monat steigt mit 51% im letzten Jahr rasant von 281.808 Stunden auf inzwischen 425.107 Hörstunden pro Monat an. (Genauer können Sie sich die Zahlen in der angefügten Statistik ansehen²)


¹ Die ma IP Audio wird in Sessions gemessen. Eine Session entsteht, wenn ein Onlinenutzer mindestens 30 Sekunden einen Webstream nutzt. Jeder Hörer, bzw. dessen IP-Adresse kann nur einmal am Tag als Session registriert werden. Dabei werden Sessions, die etwa im Ausland gestartet werden aus der Erhebung raus gerechnet.
 
² Die genauen Zahlen für DONAU 3 FM: