WM Aus für Italiens Elf

Azzurri scheitern in der Qualifikation gegen Schweden

Die Italienische Nationalmannschaft hat gegen Schweden 0:1 verloren und verpasst damit zum ersten Mal nach 60 Jahren die Teilnahme an einer Weltmeisterschaft.

cropped-1510651479-161115_ger_248
Für Gianluigi Buffon war es ein trauriger letzter Auftritt in der italienischen Nationalmannschaft
Bild: Kolbert Press
Nach Abpfiff des Spiels konnten die Italiener ihre Enttäuschung über die Nicht-Teilnahme kaum verbergen. Am Meisten traf es dabei die Torhüter Legende Buffon, der unmittelbar nach dem seinem 175. Länderspiel die fußballerische Karriere in der Nationalmannschaft beendete. Er tröstete seine Kameraden, ging dann zu den schwedischen Spieler und wünschte ihnen viel Glück in der WM. „Ich bin traurig, dass meine Nationalmannschaftskarriere so endet“, antwortete Buffon nach der unglücklichen 0:1 Niederlage auf die Fragen der Reporter.

Deutsche Elf könnte profitieren

Noch nie hat die deutsche Nationalmannschaft gegen Italien bei einem Weltmeisterschaftsspiel gewonnen. Zuletzt scheiterte Jogis Elf im Halbfinale der WM 2006 mit 0:2 gegen den vierfachen Weltmeister.