Wohntrends 2017: Die angesagtesten Farben, Möbel und Accessoires

Top: Miami-Look, Urban Jungle und Metallic-Töne

Ein neues Jahr hat begonnen und damit auch für viele die Zeit der Veränderung und der guten Vorsätze. Zeit für einen Tapetenwechsel: Die Wohnung wird moderner eingerichtet oder komplett neu renoviert. Welche Farben, Möbel und Accessoires 2017 angesagt sind, zeigt Ihnen TRENDYone.

cropped-1482483216-wohntrends-2017

Bild: IPGGutenbergUKLtd/Thinkstock.com

Trendfarbe Nummer Eins: Pflaume

Wer 2016 seine vier Wände noch im sehr cleanen, skandinavischen Look in überwiegend Weiß gehalten hat, sollte für das neue Jahr dringend den Malerpinsel schwingen. Denn Experten greifen 2017 zu einem dunklen, matten Pflaumenton. Ebenfalls im Trend liegen Grün- und Blautöne – diese vor allem im Schlafzimmer, da sie entspannend und beruhigend auf uns wirken. Wer seine Wände nicht in solch intensiven und eher ungewöhnlichen Farben streichen möchte, kann Möbel und Deko-Artikel in angesagter Couleur wählen. Die Wandfarbe, die uns seit einigen Jahren begleitet und immer noch modern bleibt ist Grau – besonders Taupe und ein kühles Hellgrau geben dem Wohnraum einen modernen Anstrich. Kein Wunder: Diese Nuancen lassen im Hinblick auf Möbel und Dekorationen jede Menge Spielraum, man kann so ziemlich alles damit verbinden.
Immer noch im Trend liegen auch Naturfarben und natürliche Materialien. Insbesondere die Hölzer Eiche, Buche und Nussbaum geben 2017 jeder Wohnung ein sehr natürliches Flair. Außerdem lassen sich Holzmöbel sehr einfach kombinieren und passen zu jeder Farbe. Auch bei Sofas und Sesseln sind Naturmaterialien dieses Jahr modern. Wolle, Leder und Filz machen die Wohnung gemütlich. Wer auf den natürlichen Stil steht, freut sich über ein Comeback: Kork und Terrakotta sind zurück! Ob als Bodenbelag oder als Tischplatte, diese Materialien bringen Gemütlichkeit und Wärme ins Zuhause. Außerdem verschönert ein sehr antiker Stoff wieder unsere Wohnungen: Samt. Der Stoff wirkt als Kissenbezug, Vorhang oder Decke sehr edel. Vor allem in den neuen Trendfarben Pflaumenblau und Dunkelgrün überzeugt er in allen Varianten.

Vintage vs. Miami Heat

Spannend wird die Einrichtung 2017 beim Design der einzelnen Stücke. Der Trend läuft hier in zwei gegensätzliche Richtungen. Auf der einen Seite puristisch und antik, auf der anderen Seite überladen und überwiegend im Miami-Design mit pinken Flamingos, schrillen Farben und großflächigen Palmen. Diese lassen sich auf Kissenbezügen und Bettwäsche finden, aber werden ebenso als Figuren in die Wohnung gestellt.
Absolut modern sind dieses Jahr immer noch geometrische Formen. Diese ziehen sich durch die ganze Wohnung. Diamantförmige Vasen, dreieckige Muster an den Wänden sowie rautenförmige Kerzenhalter geben der Wohnung eine klare Linie.
Ein Deko-Trend, der uns 2017 ebenfalls erhalten bleibt ist der Stil Urban Jungle. Must-haves sind dabei Sukkulenten, Kakteen sowie andere Grünpflanzen. Auch beispielsweise Kakteen-Skulpturen in Gold oder Bronze sowie aus Keramik sind immer noch trendig. Perfekt kombiniert zum Beispiel sind Grünpflanzen in Kupfervasen auf einem schlichten Beistelltisch im Look der 70er Jahre.

Metallictöne: Tapeten, Küche und Accessoires

Metallictöne geben übrigens in jeder modern eingerichteten Wohnung den Ton an. Lampenschirme, Vasen, Uhren und andere Dekorationsstücke runden den Einrichtungsstil ab. Besonders zu aktuellen Trendfarben passen die glänzenden Accessoires gut und bilden einen perfekten Kontrast.
Kupfer-, Silber- und Goldtöne finden 2017 auch an der Wand ihren Platz: Vlies- und Papiertapeten erstrahlen in den Zimmern und wirken, als wären diese aus Gold gehämmert. Auch die anderen aktuellen Stile lassen sich perfekt über den Klassiker Tapete transportieren. Tapeten mit Ethnomuster unterstützen den natürlichen Look aus Kork und Terrakotta. Den Urban Jungle-Stil kann man mit exzentrischen Tapeten in Grün- und Blautönen unterstützen. Wer es ganz ausgefallen mag, bringt den Miami-Trend an die Wände und tapeziert sich Flamingos und Palmen an die Wände.
Weil der Metallic-Look 2017 wirklich nicht wegzudenken ist, glänzt ab sofort auch die Küche in Details in Rosé, Kupfer und Gold. Farblich liegen in der Küche Dusty Colors im Trend. Das sind gedämpfte, matte Farben mit wenig Leuchtkraft. Blaugrau oder Salbeigrün lassen sich gut mit kleineren Elementen in Metallic kombinieren. Schrankgriffe, Lampenschirme oder Wasserhähne können 2017 in Gold wirken, statt im üblichen Edelstahl und Chrom gehalten zu werden.

Wer es weniger verspielt mag und klare, massive Stile bevorzugt, kann in der Küche den Industrial-Style wählen. Dieser ist den großen Industrieküchen in Restaurants nachempfunden. Küchenblöcke und Arbeitsplatten sind dabei sehr grob gehalten. Stahlelemente geben der Industrial-Küche den nötigen urbanen und coolen Look. Farblich glänzt hierbei auch sehr viel in Edelstahl, Schwarz und Weiß.

Trotz aller Trends gilt wie immer: Erlaubt ist, was gefällt. Modernere Akzente lassen sich oftmals mit einigen wenigen Elementen erreichen, es muss nicht immer die komplette Wohnung umgeräumt werden. | Katharina Schlenz