„Let’s Dance“ Juror Joachim Llambi zu Gast in Königsbrunn

Beim Königscup 2016

„Let’s dance“ hieß es am vergangenen Sonntag, den 03. Juli 2016 in der Willi-Oppenländer-Halle Königsbrunn. Dort fand der diesjährige „Königscup“ statt – ein Breiten- und Leistungssport-Tanzturnier, das in den letzten Jahren jeweils mehr als 500 Tanzsportbegeisterte nach Königsbrunn geführt hat.

Er gibt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit nach einem Jahr Trainingssaison ihr Können zu zeigen. Veranstalter des Events ist die TSC Dance Gallery Königsbrunn e.V., dessen Organisationsteam viele Stunden freiwilliger Arbeit investiert hat, um den Königscup auf die Beine zu stellen.

In den Kategorien Hip Hop, Streetdance, Freestyle Dance Battle sowie in den Paartänzen Standart und Latein, traten Kinder und Jugendliche aus ganz Bayern gegeneinander an, um sich einen Platz im Finale zu sichern. Das Publikum feuerte dabei ununterbrochen die Tänzer an und sorgte somit für eine ausgelassene Stimmung in der Halle.

Ganz genau unter die Lupe genommen wurden die Tänzer dieses Jahr von einer Jury mit Starbesetzung. Neben Rob Lawray, dem mehrfachen Meister in der Kategorie Hip Hop, und Laura Del Vecchio, einer Profi-Salsatänzerin, machte Joachim Llambi, bekannt aus der Fernsehsendung „Let’s Dance“, die Jury komplett.

Während diese ihr Urteil über die tänzerische Leistung der Teilnehmer fällte, gab es für die Zuschauer in einer Pause „a Schmankerl für’s Auge“. Bei einer Modenshow des Labels „Trachtenwahnsinn“ aus Gröbenzell überzeugte der Trachtendesigner Manfred May mit handgefertigter und einzigartiger Trachtenmode für Mann und Frau.

Am Nachmittag standen dann nach etlichen Bewertungen und Autogrammen der Starjury die Kategoriefinalisten fest. Bei einem letzten Auftritt hatten diese die Möglichkeit, noch einmal alles zu geben und die Jury für sich zu gewinnen. Wer es in seiner Kategorie auf das Siegertreppchen geschafft hatte, verkündete Moderator Markus Heffner bei der anschließenden Siegerehrung.



Eindrucksvoll wurde der Jury sowie den Zuschauern bewiesen, wie viele Tanztalente Bayern zu bieten hat. Und auch Tanja Kuschill, die Vorsitzende der TSC Dance Gallery Königsbrunn e.V. riet „Tanzen, Tanzen, Tanzen!“, denn das führe nicht nur zu einer „besseren Gesundheit durch Bewegung“, sondern auch „zu einer positiven Entwicklung der Persönlichkeit in allen Lebensbereichen“, so Kuschill.

Meistgeklickte News aus der Kategorie Sport

FC Augsburg: Raul Bobadilla verlässt den FCA

Der Spieler hat den ausdrücklichen Wunsch geäußert, den Verein zu verlassen.
1171

SSV Ulm 1846 Fußball verliert 1:2 gegen Offenbach

Am heutigen Samstag waren die Kickers Offenbach zu Gast beim SSV Ulm 1846 Fußball im...
643

FC Augsburg: Eine Lösung zum Thema Bezahlkarte ist...

Lange war unklar wie es mit der Rückerstattung der Bezahlkarte weiter geht. Heute wur...
624