Alles für das perfekte Picknick

Vorbereitung ist alles!

Die warmen Temperaturen locken viele Menschen wieder hinaus ins Freie – was könnte es dort Schöneres geben, als sich gemeinsam mit der Familie, dem Partner oder guten Freunden allerlei Köstlichkeiten schmecken zu lassen? Picknicks haben auch heutzutage ihren Reiz nicht verloren, allerdings gibt es im Vorfeld einiges zu beachten.

cropped-1559571116-bildschirmfoto-2019-06-03-um-16.11.42
Bild: adobe.stock
Decke einpacken, ein paar Snacks herrichten und genügend Getränke mitnehmen – so schwer erscheint die Planung doch eigentlich nicht. Allerdings gibt es doch weit mehr zu beachten, wenn Sie ungestört auf einer Wiese picknicken wollen. Damit Sie sich nicht im Nachhinein denken „Mist, warum habe ich daran nicht gedacht?“, haben wir alle wichtigen Picknick-Tipps für Sie zusammengefasst – inklusive einer praktischen Checkliste, damit Sie auch wirklich nichts vergessen!

Stets dabei: Die Picknick-Decke

Besonders im Frühling sind manche Wiesen noch relativ kühl oder stellenweise feucht – um sich nicht zu erkälten, sollten Sie unbedingt eine Decke mitnehmen. Damit mindestens zwei Personen darauf Platz nehmen können, sollte diese nicht zu klein sein: Eine Länge von etwa 200 cm und Breite von circa 150 cm Länge sichert einen bequemen Sitz- und Liegespaß. Im Idealfall befinden sich unterhalb der Decke eine Art Kunststoffbeschichtung gegen Feuchtigkeit und im oberen Bereich weicher Fleece-Stoff. Besonders praktisch sind Decken mit Klettverschluss und Henkel für den einfachen Transport. Wer mag, packt noch ein paar Kissen mit ein.

Nice to have: Der Picknick-Korb

Wer häufiger in der freien Natur essen möchte, sollte sich die Anschaffung eines geeigneten Korbs überlegen. Dabei gibt es verschiedene Ausführungen, die meisten besitzen ein gut ausgewähltes Klein- bis Großsortiment an Tellern, Gläsern, Tassen und Besteck. Wer auf Geschirr aus Porzellan oder Keramik setzt, wählt damit die feinere, aber auch deutlich teurere Variante. Außerdem ist dies auch jene mit einem deutlich höheren Gewicht. Leichter – dafür aber nicht so schick – wird es mit Kunststoff-Utensilien. Ein weiterer Vorteil von Kunststoff ist, dass dieser nicht so schnell zu Bruch geht und das Geschirr somit deutlich länger erhalten bleibt. Ein Klassiker ist übrigens der Weidenkorb, wobei es auch pflegeleichte Kunststoffkörbe gibt. Sehr schick außerdem und noch dazu im Trend: mit Stoff überzogene Picknickkörbe.
Im Sommer unverzichtbar: Die Kühltasche

Viele Lebensmittel sollten für den optimalen Genuss gekühlt sein – bei Temperaturen um die 30 Grad ist das jedoch keine einfache Herausforderung. Daher empfiehlt es sich, eine Kühltasche mit flexibler Außenseite und Kühlakkus mitzunehmen, um beispielsweise Butter, Milch, Obst und Gemüse oder auch Getränke zumindest einige Stunden kühl zu halten.
Anzeige
Für zwei Personen sollte dabei ein Gesamtvolumen von 30 Litern ausreichen.

Bei Hitze oder Kälte: Die Thermoskanne

Flexibel einsetzbar ist zudem die allseits beliebte Thermoskanne, die sich sowohl für gekühlte als auch für heiße Speisen und Getränke verwenden lässt. Extra Fächer zur Unterbringung von Eiswürfeln hält die Flüssigkeit länger kalt, ein fest verschraubbarer Deckel dichtet das Getränk oder Essen gänzlich ab. Manche Modelle besitzen einen zusätzlichen Deckel in Form eines Bechers, was gleichzeitig die Mitnahme einer Tasse überflüssig macht. Vorsicht: Nicht jede Thermoskanne, vor allem, wenn sie schon etwas in die Jahre gekommen ist, ist absolut dicht. Ein kleiner Überkopf-Test im Vorfeld über dem Waschbecken spart Zeit und Nerven, falls sie doch auslaufen könnte.

Und was brauche ich noch?

Klar, das Essen steht beim Picknicken eindeutig im Vordergrund. Damit aber auch die Zeit zwischen den Mahlzeiten nicht langweilig wird, sollten Sie beispielsweise Outdoor-Spiele wie Boccia, Frisbee, Badminton oder – wenn Sie es etwas ruhiger mögen – Kartenspiele sowie Bücher oder eine Zeitung mit einpacken. Das Smartphone ist sowieso immer dabei, mit einer kleinen Bluetooth-Box kann zudem die passende Musik abgespielt werden. Befinden sich Gewässer in der Nähe, ist außerdem ein Mückenspray unabdingbar. Für den Ernstfall sollte auch ein kleines Notfallset mit Pflastern, Mullbinden und Tüchern dabei sein.

Damit dürfte Ihrem perfekten Picknick eigentlich nichts mehr im Weg stehen. Bitte aber den Platz unbedingt immer sauber und ordentlich verlassen – packen Sie dafür noch ein paar Müllbeutel in Ihren Korb. Damit auch Ihre Hände sauber sind, nehmen Sie feuchte Reinigungstücher sowie Servietten mit. Und nun: Guten Appetit!