Das Autorenfilmfestival im Allgäu

«filmzeitallgäu»

Die filmzeitkaufbeuren ist ein offenes Autorenfilmfestival, ohne Einschränkung auf Genres und Themen. Es werden Filme bis maximal 40 Minuten aus den Bereichen Spiel- und Dokumentarfilm, Trick- und Animationsfilm, Kunst- und Experimentalfilm präsentiert. 2008 ins Leben gerufen hat sich die filmzeit inzwischen deutschlandweit und international als kleines, feines Filmfestival mit besonderer Atmosphäre etabliert. 2020 wird erstmalig der internationale Wettbewerb in Kempten und die Musikfilmzeit in Immenstadt als erweiterte filmzeitallgäu ausgetragen. Der Verein der filmzeitkaufbeuren e.V. ist Mitglied im Verband Bayerischer Filmfestivals (VBFF) und in der bundesweiten AG Filmfestival.

cropped-1600354452-kino2
Zum ersten Mal ist das Colosseum Kinocenter in Kempten Spielort des Autorenfimfestivals Allgäu. Dort erhalten Interessierte mehr Infos zur «filmzeitallgäu»Bild: Colosseum Kinocenter
Los geht es am 27. September in Kempten im Colosseum Kinocenter in der Königstraße am Forum Allgäu. Dort läuft der internationale Wettbewerb mit 30 Filmen aus der ganzen Welt. Am 30. September startet die Musikfilmzeit in Immenstadt mit 10 Wettbewerbsfilmen. Und in der Woche darauf beginnt die filmzeitkaufbeuren mit 22 Filmen im deutschsprachigen Wettbewerb, 14 Beiträgen in der Dokumentarfilmzeit und mit einem Filmblock im Zeichen der Demokratie mit einer Uraufführung. Das Allgäuer Autorenfilmfestival zeigt 68 Wettbewerbsbeiträge und 4 prämierte Filme aus dem Vorjahr. Zum Abschluss am Sonntagvormittag, 11. Oktober, werden die Siegerfilme in allen Festivalkinos vorgestellt.

Filmzeitinternational in Kempten im Colosseum Kinocenter

Im internationalen Wettbewerb laufen 30 Filme in 4 Filmblöcken von Montag bis Donnerstag, 28. Sept. – 1. Okt. Zur Premiere am 27. September sind zusätzlich 3 prämierte Filme aus dem letzten Jahr zu sehen.

Uraufführung: DONDURMA (Eiscreme) | TR/DE 2020 | 7 Min.
Der neue Film von Ismet und Kerem Ergün wurde in der Türkei an der ägäischen Küste gedreht und wird mit deutschen Untertiteln gezeigt. Die Filmmusik liefert Aytekin Ataş, er wurde gerade mit dem Türkischen Fernsehpreis für die beste Serienmusik ("Bir Zamanlar Çukurova“) ausgezeichnet. Ein Film in poetischen Bildern und eine kleine Geschichte von großer Bedeutung, 27. Sept.

Deutschlandpremiere: RUDY (RED) | PL 2019 | 30 Min.
In dem Drama von Karina Wegielek geht es um Tod, Verlust, Trauer und Liebe. Eine Geschichte über einen tragischen Autounfall, über Schuldzuweisungen und neue Hoffnung. Zu sehen ist der Film mit englischen Untertiteln im zweiten Block am Montag und Mittwoch, 28. und 30. Sept.

Deutschlandpremiere: LIVING ROOM | AU 2019 | 17 Min.
Ob sie ihr Zuhause verlassen oder von einem geliebten Menschen Abschied nehmen, die Figuren in dem Film von Jessica Barclay Lawton befinden sich am Ende ihres jeweiligen Weges und bereiten sich auf eine ungewisse Zukunft vor. Der Film im Original läuft im vierten Block am Dienstag und Donnerstag, 29. Sept. und 1. Okt.

THE DISHWASHER I US 2019 | 13 Min.
Die Satire von Nick Hartanto und Sam Roden zeigt ein typisches Immigrantenschicksal. Der Mexikaner Nicolas arbeitet als Tellerwäscher in einem Sternerestaurant in NYC. Plötzlich will der Star-Chef seine Speisekarte mit Fusion Food verändern und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Zu sehen im 1. Filmblock am 28. und 30. September.

Off Beat | NL 2020 | 20 Min.
Ein Science-Fiction-Film aus einer möglichen nahen Zukunft, in dem es um Luftverschmutzung und absurde Tests geht. Verkauft ein junger Musiker, der doch nur spielen will, seine Seele oder bleibt er sich treu? Der Film von Myrte Ouwerkerk ist im dritten Block am Dienstag und Donnerstag zu sehen.

SAFIYYAH I NO 2019 | 9 Min.
Zwei junge Leute treffen sich auf einer Tanzfläche in Oslo. Er geht mit zu ihr nach Hause, doch kurz vor dem Bett macht er eine Entdeckung. Was passiert, wenn eine Jüdin und ein Palästinenser in Oslo aufeinander treffen? Der Spielfilm von Mattis Ohana Goksøy läuft im zweiten Block am Montag und Mittwoch.

https://filmzeitkaufbeuren.de/