Mister Bayern 2019/2020 kommt aus Augsburg

Klaus Greger ist der schönste Mann im Freistaat

Augsburg: „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der schönste Mann im bayrischen Bundesland?“ – Dieser Herausforderung stellten sich am heutigen Abend elf Kandidaten, die in der City-Galerie Augsburg zur Mister Bayern Wahl angetreten waren. Als strahlender Sieger konnte der Augsburger Klaus Greger den Laufsteg nach einem packenden Finale verlassen.

cropped-1572721036-img_0293
Die glücklichen Gewinner der Mister Bayern Wahl: Marvin Herkenroth, Klaus Greger und Dominik HauckeBild: TRENDYone
Das große Show-Laufen fand am heutigen Samstagabend in der Augsburger City-Galerie vor einem großen Publikum und einer hochkarätig besetzten neunköpfigen Jury statt. Um 20 Uhr stand dann der schönste bayrischer Vertreter für das Jahr 2020 statt: TRENDYone gilt als bekannter Veranstalter von diversen Miss-Wahlen in der Region und konnte die beliebte Bayern-Wahl in Kooperation mit der Miss Germany Corporation in diesem Jahr erstmals nach Augsburg holen. Direkt im Vorfeld hatte noch auf der gleichen Bühne die Miss & Mister Augsburg Wahl stattgefunden. Die ersten drei männlichen Sieger hatten also direkt im Anschluss die Möglichkeit, sich zum Mister Bayern küren zu lassen.


 
Moderiert wurde das Event von Augsburgs bekanntem Radiomoderator und DJ Tobias Schmidt. Wer Mister Bayern werden wollte, musste erst die Begutachter von sich überzeugen. Die neunköpfige Jury, bestehend aus bekannten Persönlichkeiten – darunter Jury-Urgesteine & TV-Persönlichkeiten wie Michael Bauer und Saskia Atzerodt – achtete auf verschiedene Kriterien wie Sympathie, Natürlichkeit und Schlagfertigkeit der Anwärterinnen und Anwärter. In drei Wertungsdurchgängen galt es dann die Leistung zu bewerten. Wieder mit von der Partie in der Jury waren unter anderem Influencerin Bianka (stolzen 495k Follower auf Instagram), die amtierenden Miss & Mister Augsburg 2019 Verena Mann und Manuel Menzinger.  Erstmalig war auch ein Fotograf in der Jury vertreten, nämlich Ingo Dumreicher. Beste Voraussetzungen für einen Juryplatz brachte auch die 3. Miss Germany  & Miss Bayern 2018 Sarah Zahn aus Ingolstadt mit nach Augsburg.  Ebenso TRENDYone Geschäftsführer Jürgen Windisch, der seit der ersten TRENDYone Miss-Wahl 2017 bereits reichlich Jury Erfahrungen sammeln konnte und genau weiß, auf welche Faktoren er bei den Kandidatinnen und Kandidaten achten muss, ist mit von der Partie. Last but not least ist City-Galerie Centermanager Sascha Schönherr, der durch zahlreiche Modenschauen genau weiß, auf was es ankommt.


 
"Mister Bayern": Klaus Greger konnte sich durchsetzen
 
Mit 430 Punkten machte der gebürtige Augsburger das Rennen und konnte sich knapp vor seinen Konkurrenten Dominik Hoche (3. Platz, 350 Punkte) und Marvin Herkenroth ( 400 Punkte) durchsetzen. Die Jury begeisterte der 25-jährige Private Banking Angestellte vor allem mit seinem dauerhaften Grinsen und seiner positiven Ausstrahlung auf dem Catwalk. Nach der Wahl zeigte sich der frisch gekürte Mister Bayern sichtlich überwältigt aber dennoch glücklich.

Alle Teilnehmer und vor allem die Gewinner profitierten von exklusiven und hochwertigen Goodie-Bags.