DFB-Pokal-Achtelfinale: FC Augsburg muss nach Kiel

Auswärtsspiel beim Zweitligisten

Am heutigen Sonntag fand im Rahmen der ARD-Sportschau die Auslosung des Achtelfinales des DFB-Pokals statt – mit machbaren Gegnern für die bayerischen Mannschaften FCA und FCB.

cropped-1541352564-20181030_fca_mainz_bs_0203
So jubelten die Augsburger über das Weiterkommen gegen Mainz 05 letzte Woche.Bild: kolbert-press
Der FC Augsburg wird dabei auswärts auf den Zweitligisten Holstein Kiel treffen, während die Bayern in die Hauptstadt zu Hertha BSC Berlin müssen. Die Kieler belegen in der zweiten Liga derzeit den elften Rang und waren im letzten Jahr in der Relegation gegen Wolfsburg nur knapp am Aufstieg in die Bundesliga gescheitert. Trainer der Störche, wie sie oft genannt werden, ist Markus Anfang.

Mühsames Weiterkommen in Runde zwei

Der FCA hatte sich in der zweiten Runde in einem hart umkämpften Match erst nach Verlängerung mit 3:2 gegen Mainz 05 durchsetzen können. Auch die Bayern taten sich gegen den Viertligisten SV Rödinghausen lange schwer und zogen mit einem mühsamen und knappen 2:1 weiter.

Spiele erst im neuen Jahr

Die 16 Spiele sind erst im neuen Jahr für den 5. und 6. Februar angesetzt. An den beiden Tagen sind jeweils zwei Partien um 18.30 Uhr und um 20.45 Uhr. Das Finale des DFB-Pokals wird übrigens am 25. Mai 2019 wie immer im Berliner Olympiastadion ausgetragen.

Die Duelle wurden im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund von Serdar Celebi vom 1. FC St. Pauli gezogen, der im September als erster Blindenfußballer das "Tor des Monats" erzielt hat. Ziehungsleiter war dabei Horst Hrubesch, der zurzeit Trainer der Frauen-Nationalmannschaft ist.

Hier noch einmal alle Achtelfinal-Spiele im Überblick:

RB Leipzig – VfL Wolfsburg
Hertha BSC – FC Bayern
Hamburger SV – 1. FC Nürnberg
Borussia Dortmund – Werder Bremen
Schalke 04 – Fortuna Düsseldorf
1. FC Heidenheim – Bayer Leverkusen
Holstein Kiel – FC Augsburg
MSV Duisburg – SC Paderborn