Advertorial

Die besten Filme mit spannenden Kartenspielen und heiklen Situationen

Tipps und Tricks

Kartentricks und Kartenspiele können leicht gelernt werden. Es macht vor allem Spaß, wenn man sie durch Filme näher kennenlernt. Zum Glück gibt es eine ganze Reihe von Filmen, die davon erzählen und spannende Geschichten widergeben, die zum Teil auch der Wahrheit entsprechen.

cropped-1539075160-adobestock_7220947

21

Ben Campbell (Jim Sturgess) ist ein Mathegenie, dem es spielend leicht fällt, komplizierte Zahlen zusammenzuzählen. Er studiert am prestigeträchtigen Massachusetts Institute of Technology (MIT), hat aber ein Problem: Er hat Schwierigkeiten dabei, die hohen Kosten für die Universität aufzubringen. Da scheint die Gruppe von Studenten unter der Leitung von Professor Mickey Rosa (Kevin Spacey) gerade richtig zu kommen, die ihre Mathekenntnisse dafür einsetzen, in Casinos in Las Vegas beim Blackjack zu gewinnen. In Las Vegas scheint zunächst alles gut zu laufen für das Studententeam. Doch dann kreuzen sie den Casinobeauftragten Cole Williams (Laurence Fishburne) und die Geschichte nimmt plötzlich eine Wendung. Der Film hat allgemein gute Bewertungen erhalten. Bei einer Umfrage von Google erhielt er von 72 % der Nutzer eine positive Bewertung.
View this post on Instagram

A post shared by ?Behind The Scenes|Stills (@lookthebehind) on

Casino Royale 2006

James Bond gehört zu den coolsten Casinospielern überhaupt. Er ist besonders gut darin, Baccarat zu spielen. Setzt er sich an einen Tisch in einer Spielbank, gewinnt er das Spiel haushoch und zwar auf geschickte Art und Weise. Das macht er oft kurz bevor er eine wichtige Aufgabe erledigt und Bösewichte beseitigt. Zwar ist es vielleicht unrealistisch, daran zu glauben, beim Baccarat Spiel so erfolgreich zu sein wie Bond am Kartentisch, aber das Spiel Baccarat kann dennoch genauso viel Spaß machen. Casino Royale aus dem Jahr 2006 dreht sich allerdings vor allem um Poker, ungetreu der Buchvorlage. Der Film zählt dennoch zu den beliebtesten Bond-Filmen. Daniel Craig spielt Bond, der ein Spiel gegen einige der reichsten Menschen der Welt, darunter den Terroristen Le Chiffre, spielt. Die Zuschauer erhalten einige Einblicke in bestimmte Strategien und nebenbei können sie einen unterhaltsamen Film ansehen.

Rounders

Rounders aus dem Jahr 1998 gehört zu den beliebteren Filmen zum Thema Kartenspiele. Matt Damon spielt einen jungen Pokerspieler, der so erfolgreich ist, dass er durch das Spiel seine Ausbildung finanzieren kann. Nachdem er gegen einen üblen Bösewicht (John Malkovich) verloren hat, möchte er sich von den Pokerspielen distanzieren, doch aufgrund von äußeren Umständen kehrt er zum Spiel zurück und muss sich schließlich in einem Spiel gegen den Gangster beweisen. Obwohl sich der Film um Poker dreht, ist er nicht kompliziert und erlaubt einen schönen Filmeabend, bei dem ein guter Film genossen werden kann. Dabei lernt man einige Seiten des Spiels kennen, wird aber nicht von Einzelheiten überfordert. Rounders ist ein Film, der über die Jahre immer wieder gerne von vielen Zuschauern gesehen wird, auch wenn er vor Jahrzehnten gedreht wurde.

View this post on Instagram

A post shared by Robert Jones - Video Editor (@robertjonesvideo) on

Andere Filme zum Thema, die sich lohnen können, sind The Cincinnati Kid aus dem Jahr 1965 - ein klassischer Film über einen jungen Spieler, der gegen die besten Spieler der Welt gewinnen möchte - und Maverick aus dem Jahr 1994, in dem Mel Gibson die Hauptrolle spielt und der sich wie viele andere Filme ebenfalls um ein Poker-Spiel dreht.