Dreimal Gold für Deutschland bei den Olympischen Winterspielen

Mehrere Stürze bei der Qlympiade

Die Olympischen Winterspiele in Pyenongchang laufen noch bis zum 25. Februar, doch momentan sieht es für unsere deutschen Sportlerinnen und Sportler nicht schlecht aus.

cropped-1518430388-olympia

Bild: tomertu - stock.adobe.com
Mit Dreimal Gold und einmal Bronze steht man auf Platz 1 des Medaillenspiegels. Doch für Rodler Felix Loch waren die Winterspiele nicht von Erfolg gekrönt. In seinem vierten Lauf machte er einen Fehler und war am Ende schließlich nur auf Platz fünf. Beim Biathlon-Sprint der Damen konnte die Deutsche Laura Dahlmeier gleich beim ersten Lauf Gold für Deutschland holen. Anschließend holte Andreas Welinger Gold im Skispringen. Arnd Pfeiffer machte beim Biathlon-Sprint der Herren überraschend das dritte Gold für Deutschland fix. Beim Slopstyle und Snowboarden sah es dagegen nicht sehr berauschend aus, gleich mehrere Stürze waren die Folge. Darunter auch die Kanadische Weltmeisterin Laurie Blouin die nach einem Sturz in ein Krankenhaus zur Untersuchen gebracht wurde.

Das könnte Sie auch interessieren