Elektromobilität à la ŠKODA mit dem ENYAQ

Praktisch und Simply Clever

Der neue ENYAQ ist ein typischer ŠKODA, allerdings mit einem gänzlich neuen Antriebskonzept. Das erste Serienmodell des tschechischen Herstellers basiert auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) und ist dank hoher Reichweite und kurzen Ladezeiten auch für Langstrecken bestens gerüstet.

cropped-1617286894-skoda_enyaq_iv_founders_edition_statisch_109810
Bild: ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
In den Einstiegsvarianten treibt ein Heckmotor die Hinterräder an, wohingegen bei den leistungsstärkeren Versionen ein zweiter Elektromotor vorne verbaut ist, um das

Drehmoment noch effizienter auf die Straße zu bringen. Insgesamt sorgen fünf verschiedene Leistungsvarianten und drei Batteriegrößen für nachhaltigen Fahrspaß, antriebsseitig werden dabei je nach Version entweder die Hinterräder oder alle vier Räder angetrieben

Die technische Ausstattung im Innenraum bietet dem Fahrer sowohl simple Konnektivität als auch einfachste Informationen über den aktuellen Straßenverkehr. Übersichtlich angebrachte Knöpfe zur Bedienung eines, je nach Ausstattungsstufe entweder zehn oder 13 Zoll großen Displays, fügen sich optimal ins Gesamtbild ein. Eine weitere Besonderheit ist der neue „Schieberegler“ zur Wahl der Fahrmodi. Eine Änderung, die sowohl optisch als auch praktisch ideal ins Cockpit passt. 

Auch als Familienwagen macht das neue Vorzeigemodell eine sehr gute Figur. Sowohl der Kofferraum als auch die Rückbank bieten reichlich Platz für Gepäck, Kindersitze und andere Fahrgäste. Und bei so viel Platz kommt der Komfort nicht zu kurz. Der Überzug der Sitze ist aus veganem Stoff und fühlt sich bequem, leicht und angenehm an. Der Einsatz dieses Materials im Innenraum unterstreicht den Nachhaltigkeitsgedanken des Herstellers. Zusätzlich fügt er sich sehr gut in die Gesamtheit des Interieurs und verdeutlicht den zukunftsorientierten und umweltbewussten Charakter. 

Mehr zu den technischen Daten finden Sie hier!