Erster Punkt für Augsburg

FCA und Union Berlin trennen sich 1:1-Unentschieden

In der letzten Woche mussten die Augsburger zum Saisonauftakt eine 1:5-Niederlage bei Vizemeister Borussia Dortmund einstecken, am heutigen Samstag kam mit Aufsteiger Union Berlin ein vermeintlich leichterer Gegner in die WWK-Arena - dementsprechend hoch waren die Erwartungen an die Elf von Trainer Schmidt.

cropped-1566657726-union2
Neuzugang Lichtsteiner im DuellBild: kolbert-press
Im Lauf der Woche hatte der FC Augsburg mit Lichtsteiner und Jedvaj gleich zwei weitere Verstärkungen für die Abwehr geholt, beide Spieler standen auch gleich für Teigl und Suchy in der Startaufstellung. Zudem begann Max links hinten für Pedersen in der Viererkette.

Verhaltener Start auf beiden Seiten

Die Augsburger Fankurve brillierte zu Beginn mit einer schönen Choreographie, die Mannschaft konnte jedoch in den ersten Minuten nicht ganz so überzeugen. Trotz etwas höherer Spielanteile kam die Heimmannschaft nicht wirklich gefährlich vor das Tor von Union Berlin. Lange Bälle brachten meist keinen Ertrag, auf der anderen Seite kamen die Gäste nach einer knappen halben Stunde zu einem ersten Abschluss durch Ujah.

0:0 zur Pause

Kurz darauf konnte Torwart Gikiewicz einen seitlichen Freistoß von Max wegfausten (32. Minute), ein paar Minuten vor der Pause blockte Neuzugang Lichtsteiner einen Schuss von Ingavrtsen mit einer beherzten Abwehraktion – selbiges galt für Khedira wenig später, der eine Volleyabnahme von Andrich entschärfte.

Vargas trifft zur Führung

Nach dem Seitenwechsel gewann die Partie deutlich an Qualität und Attraktivität: Zunächst hatten die Berliner eine gute Chance durch Becker (48. Minute), im Anschluss verpasste Niederlechner mit einem etwas zu ungenauen Kopfball die Führung für den FCA. Nach knapp einer Stunde war es dann aber soweit – die Führung für die Heimmannschaft. Niederlechner flankte scharf in die Mitte, wo Vargas seinem Bewacher entwischen und den Ball über die Linie drücken konnte.

Ausgleich und Platzverweis

Bei sommerlichen Temperaturen ging es nun auch auf dem Platz heiß her: Koubek verhinderte den Ausgleich durch Polter (72. Minute), kurz darauf verpasste Stürmer Niederlechner im Eins-zu-Eins gegen den Berliner Torwart die Vorentscheidung. Dies sollte sich leider rächen – zehn Minuten vor Schluss kamen die Gäste durch Andersson zum Ausgleich. Trotz einer roten Karte für Schlotterbeck in der 84. Minute nach Foul an Niederlechner und der Einwechslung von Finnbogason konnte der FCA nicht mehr nachlegen und muss sich mit dem einen Punkt zufriedengeben.

So geht es weiter

Der FC Augsburg reist nächsten Sonntag in den Norden und tritt dort um 15:30 Uhr gegen Werder Bremen an, während Union Berlin bereits am Samstagabend um 18:30 Uhr Borussia Dortmund empfängt.