Faschingszeit ist Krapfenzeit: Wie wäre es mal mit etwas anderen Zutaten?

Endlich ist es wieder so weit

Die Theken der verschiedenen Bäckereien und Konditoreien sind momentan bunt und verlockend bestückt. Krapfen mit unzähligen Füllungen und den unterschiedlichsten Glasuren verführen uns zur Faschingszeit – daran kann auch die Pandemie nichts ändern.

cropped-1643199573-adobestock_38521199
Bild: stock.adobe.com
Neben leckeren Klassikern mit beispielsweise Hagebuttenmarmelade versüßen uns ebenfalls Schoko-, Vanille- oder Eierlikörkrapfen die fünfte Jahreszeit. Doch der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Schon mal was von besonders gewagten Zutaten wie spritzigem Alkohol gehört?

Krapfen-Kreationen, die ausgefallener nicht sein könnten! In vielen Backstuben wurde schon kräftig experimentiert. Egal ob Füllungen, die unter anderem aus Bier oder Champagner bis hin zum Prosecco bestehen: Das Kultgebäck wird immer häufiger völlig neu in Szene gesetzt. 

Einfach in der Zubereitung und unglaublich lecker 
Wahre Krapfen-Liebhaber kreieren dabei auch gerne mal Zuhause ihre eigenen Rezepte. Als Anhaltspunkt haben wir zwei besondere Highlights mit alkoholischer Unternote herausgesucht.

Bierkrapfen Rezept

Ein Glas gekühltes Bier schmeckt wohl so gut wie jedem – warum dann nicht auch mal den beliebten Krapfen damit verfeinern? Anders wie in ausgewählten Bäckereien und Konditoreien haben wir uns für ein Rezept entschieden, bei welchem das Bier direkt in den Teig eingerührt wird und nicht erst in der Füllung ein fester Bestandteil ist.
  1. Je nach gewünschter Anzahl der Leckerei Eier in eine schaumige Konsistenz bringen und im Anschluss die üblichen Zutaten Mehl, Zucker sowie Backpulver hinzugeben und gut miteinander vermengen – Hierbei sollten Backpulver und Mehl schon im Vorfeld miteinander vermischt werden. 
  2. Jetzt kommt Weißbier zum Einsatz: Rein damit und ebenfalls gut unterrühren.
  3. Mit einem Esslöffel, der zuvor in Wasser geschwenkt wurde, mehrere einheitlich große Teigmengen ausheben.
  4. Einen Topf mit Frittierfett erhitzen. Danach die Teigkugeln hinzugeben und solange ausbacken, bis diese eine goldgelbe Farbe aufweisen.
  5. Auskühlen lassen und nach Herzenslust mit Puderzucker bestäuben. Fertig!

Champagnerkrapfen Rezept

Eine frische, leichte Füllung aus Champagnercreme – da läuft einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen… Unser Tipp: Die fertigen Krapfen entweder mit Puderzucker bestreuen oder einer Glasur aus Puderzucker mit Wasser (alternativ mit Zitronensaft) gleichmäßig überziehen und schmecken lassen!
  1. Den Teig für den Krapfen wie üblich zubereiten und im Topf goldgelb frittieren.
  2. Nun zur Füllung: Vanillepudding-Pulver mit Zucker vermischen und anschließend mit etwas kalter Milch anrühren. 
  3. Eine weitere Menge Milch in einem Topf aufkochen lassen, dann runter vom Herd!
  4. Jetzt das angerührte Pudding-Pulver hinzumengen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. 
  5. Danach die Puddingmasse in eine Schüssel geben und mit Champagner glattrühren, abkühlen lassen und mit einem Spritzbeutel seitlich in die Krapfen füllen.

Das könnte Sie auch interessieren