FC Augsburg mit überraschender Torwartentscheidung

Eine Legende im Tor gegen RB Leipzig

Nach der Bundesliganiederlage am vergangenen Wochenende gegen den direkten Abstiegskonkurrenten 1.FC Nürnberg kommt es jetzt noch dicker für den FC Augsburg. Die Augsburger verkündeten intern, dass sich Torwart Gregor Kobel am Sonntagmittag bei einem Sturz in der Augsburger Innenstadt am Handgelenk verletzt hatte und somit am kommenden Dienstag nicht zwischen den Pfosten gegen den RB Leipzig stehen wird.

cropped-1554112896-190215_fca_069
Jens Lehmann soll beim FCA im DFB Pokalspiel gegen RB Leipzig im Tor stehen.Bild: kolbert.press

Jens Lehmann vor Torwart-Comeback

Die Vereinsführung sowie das Trainer-Team der Schwaben berieten sich lange, wer denn nun im DFB-Pokal gegen RB Leipzig im Tor stehen soll. „Andreas Luthe oder Fabian Giefer wären auf jeden Fall eine Option“, so Manuel Baum. Um nach der schwachen Leistung gegen Nürnberg nun jedoch kein weiteres Risiko einzugehen, entschieden sich die Verantwortlichen des FC Augsburg für den erfahrensten Schlussmann im Team, Co-Tainer und Ex-Weltmeister Jens Lehmann.
Anzeige
Die deutsche Torwart-Legende hat mir 27 DFB Pokalspielen und 394 Bundesliga Einsätzen eine sensationelle Bilanz. "Das ist auf jeden Fall eine gute Entscheidung", sagte Manager Stefan Reuter. Sein letztes Spiel bestritt Lehmann zwar vor etwa 10 Jahren, doch Fußballspielen ist bekanntlich wie Fahrradfahren – man verlernt es nie.