FC Augsburg und Khedira verständigen sich auf Trennung im Sommer

FCA News

Seit 2012 spielt Mittelfeldspieler Rani Khedira, der ablösefrei von RB Leipzig gekommen war, beim FCA. Doch nach vier Jahren haben sich der Augsburger Verein und Khedira darauf verständigt, den zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

cropped-1618322780-bildschirmfoto-2021-04-13-um-16.05.52
Bild: stock.adobe / Alexey Novikov
"Rani Khedira hat sich in den letzen Jahren bei uns gut entwickelt, hat viele Spiele absolviert und immer alles für den FCA gegeben. Wir sind ihm sehr dankbar für seinen Einsatz und seine Verdienste für unseren FCA. In den gemeinsamen Gesprächen über die letzten Monate sind wir allerdings beiderseits zu dem Entschluss gekommen, dass es an der Zeit ist, einen neuen Weg zu gehen. Auch das gehört im Fußball dazu. Daher wünschen wir Rani Khedira alles erdenklich Gute für seine weitere sportliche und private Zukunft", sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA.

"Ich hatte eine unheimlich schöne und erfolgreiche Zeit beim FCA, wofür ich den Verantwortlichen und den Fans sehr dankbar bin. Ich konnte mich hier zu einem echten Bundesligaspieler entwickeln. Daher werde ich die vier Jahre auch immer in sehr guter Erinnerung behalten. Doch ich habe für mich festgestellt, dass für mich jetzt der richtige Zeitpunkt ist, ein neues Kapitel in meiner sportlichen Laufbahn aufzuschlagen. Ich werde dem FCA auch über die Saison hinaus verbunden bleiben und die Daumen drücken", begründet Rani Khedira den Schritt.