FCA: Lucky Punch in Unterzahl!

Augsburg punktet spät in Mönchengladbach

Vor der Länderspielpause konnte der FC Augsburg zuhause gegen Hertha BSC Berlin nicht überzeugen und verlor deutlich mit 0:3 – am heutigen Samstagnachmittag wartete mit Borussia Mönchengladbach eine weitere schwere Aufgabe auf die Fuggerstädter.

cropped-1605975996-fca1
Torschütze Caligiuri im DuellBild: FC Augsburg / Instagram
Heiko Herrlich brachte im Vergleich zur Niederlage gegen die Hauptstädter Khedira für Gruezo, außerdem begannen in der Offensive Niederlechner und Finnbogason für Hahn und Gregoritsch.

Furiose Anfangsphase

Bereits nach 20 Sekunden hatte der FCA eine richtig gute Chance, allerdings scheiterte Finnbogason nach Pass von Vargas an einer starken Fußabwehr von Gladbachs Keeper Sommer. Auf der Gegenseite machten es die Fohlen dann besser: Gikiewicz konnte einen Schuss von Embolo nur abprallen lassen, zunächst scheiterte dann auch Stindl – Neuhaus konnte die Kugel dann aber im Tor versenken (5. Minute).

Gladbach vergibt beste Chancen

Die Augsburger ließen sich zunächst nicht einschüchtern, Gladbach wurde aber immer stärker und kam nach 20 Minuten fast zum 2:0 durch Herrmann, dessen Ball jedoch über den Kasten ging. Bis zur Halbzeit konnte der FCA dann nicht mehr gefährlich vor das gegnerische Tor kommen. Auch nach dem Wechsel war der Champions League-Teilnehmer weiterhin das aktivere Team, verpasste aber den zweiten Treffer. Nach einer Stunde lenkte Gikiewicz einen Ball gerade noch so an den Außenpfosten, kurz darauf wechselte Herrlich dann Gregoritsch und Hahn ein. Kurz zuvor war bereits Framberger in die Partie gekommen, doch das Augsburger Eigengewächs musste den Platz bereits zehn Minuten später mit Gelb-Rot wieder verlassen.

Augsburg gibt nicht auf

Trotzdem versuchten die Augsburger es weiter, in der 73. Minute scheiterte etwa Khedira an Sommer. Doch kurz vor Schluss kam der FCA doch noch zum Lucky Punch: Die Spieler von Marco Rose konnten hinten lange nicht klären und der Ball landete bei Caligiuri, der ihn volley nahm und unhaltbar unter die Latte knallte. Somit entführten zehn Fuggerstädter doch noch einen Punkt aus Gladbach, denn es blieb beim 1:1.

So geht es weiter

Der FC Augsburg tritt nächsten Samstag um 15:30 Uhr zuhause gegen den SC Freiburg an, während Borussia Mönchengladbach am Samstagabend (18:30 Uhr) Schalke 04 empfängt.