FCA spielt 1:1 gegen Bielefeld

Augsburg verpasst Big Points im Keller-Krimi

Vor der Länderspielpause gab es für den FC Augsburg in Dortmund nichts zu holen – am heutigen Sonntag kam mit Aufsteiger Arminia Bielefeld ein Gegner in die WWK-Arena, gegen den sich die Fuggerstädter durchaus drei Punkte erhoffen konnten.

cropped-1634491573-1
Bild: kolbert-press
Markus Weinzierl nahm im Vergleich zur 1:2-Pleite gegen den BVB zwei Änderungen vor: Für Gruezo und Cordova begannen Hahn und Vargas – Dorsch stand nach seinem Infekt weiterhin noch nicht im Kader.

Gefährliche Standards beim FCA

Das Spiel begann ohne größere Highlights, die erste gute Möglichkeit gab es dann für Augsburg in der 9. Minute: Caligiuris Ecke fand Strobl am ersten Pfosten, der halb mit dem Hinterkopf und halb mit dem Rücken an den Ball kam, doch Keeper Ortega Moreno lenkte das Leder noch an den Querbalken. Auch in der Folge war der FCA die aktivere Mannschaft und hatte 5:0 Torschüsse und über 70 Prozent Ballbesitz in der Anfangsviertelstunde zu verzeichnen.

Oxford netzt ein

In der 18. Minute hatte Caligiuri die nächste Chance, doch sein Schuss wurde vom Bielefelder Keeper gerade noch so zur Ecke geklärt – die allerdings führte zum Jubel unter den 17.500 Fans: Oxford kam nahezu unbedrängt an den Ball und köpfte ihn zum 1:0 ins Netz. Danach war die Luft erst mal raus, bis zur Pause kam es lediglich noch zu Torannäherungen auf beiden Seiten. Nach dem Wechsel zeigte sich die Arminia leicht verbessert, doch auch der FCA wurde immer wieder gefährlich, etwa durch Vargas (55. Minute) oder Ex-Bielefelder Maier (68. Minute).

Augsburger Treffer zählen nicht

Wie aus dem Nichts fiel aber dann gute zehn Minuten vor Schluss der Ausgleich: Ein langer Einwurf wurde zunächst vom eingewechselten Moravek in die Mitte geklärt, wo allerdings Laursen die Kugel aus der Luft nahm und zum überraschenden Ausgleich traf. Im direkten Gegenzug erzielte Moravek zwar die erneute Führung, doch nach Videobeweis wurde das Tor wegen einer hauchdünnen Abseitsstellung von Cordova nicht gegeben. Selbiges galt auch in der 89. Minute: Wieder zappelte der Ball im Tor der Gäste, doch wieder hatte Cordova zuvor im Abseits gestanden. So endete das Spiel mit 1:1, der FCA rutscht damit nach dem Bochumer Sieg mit nun sechs Punkten auf den Relegationsplatz.

So geht es weiter

Der FC Augsburg tritt bereits am kommenden Freitagabend um 20:30 Uhr bei Mainz 05 an, während Arminia Bielefeld am Samstagnachmittag Borussia Dortmund empfängt.