Hawaiis Traumstrände bestehen aus Fisch-Kot

Weiße Paradies-Strände auf Hawaii bestehen nicht nur aus herkömmlichem Sand

Die weltweit schönsten Strände gibt es bekanntlich in Hawaii, doch oftmals wissen Urlauber überhaupt nicht woraus diese größtenteils bestehen.

cropped-1515760664-papageifisch

Bild: Instagram/analena_stern
Laut Angaben handle es sich bei einer sehr großen Menge Sand um Ausscheidungen von Papageifischen, die sich ausschließlich in tropischen Gewässern tummeln. Von Einheimischen werden die Tiere auch „Uhu“ genannt. Sie sollen mit ihren zusammengewachsenen Zähnen ganz leicht an Papageienschnäbel erinnern.

Diese schönen, bunten Fische ernähren sich von Pflanzendecken, die an der Kalkoberfläche von Korallenriffen wachsen. Dabei zermahlen sie Sediment, welches danach in Form von Sandwolken wieder ausgeschieden wird. Größere Fische dieser Art produzieren rund 300 Kilogramm Sand im Jahr.