Lass den Herbst hinein

Kuschlige Deko für die goldene Jahreszeit

Die letzten warmen Sonnenstrahlen sind schon bald vergangen, der Herbst hat uns im Griff. Es wird kühler, häufig legt sich Nebel über die Felder und die dicke Übergangsjacke wird unser ständiger Begleiter. Klingt alles wenig charmant? Stimmt, darum ist es umso wichtiger, die eigenen vier Wände herbstlich zu gestalten. Denn dann stehen gemütlichen Stunden auf der warmen Couch nichts im Wege, während draußen der erste Frost am Boden klebt.

cropped-1571673335-adobestock_120469271
Bild: stock.adobe.com

Tischdekoration selfmade

Wo hält man sich zu Hause mit am meisten auf? Genau – am Esstisch. Ob beim Frühstück, Mittagessen oder mit Freunden und Familie gemeinsam beim ausgedehnten Dinner, hier wirkt Dekoration besonders. Darum können Sie sich hier gerne richtig austoben und der Fantasie freien Lauf lassen. Und das Beste: das geht ganz einfach ohne große Kosten, denn viele Dinge hierfür finden Sie bei ihrem nächsten Spaziergang im Wald oder auf Feldern.

Packen Sie einfach ein paar Blätter und Zweige ein und holen Sie sich einen Kürbis beim Bauern um die Ecke. Es sollte ein kleines Exemplar sein, dass nicht zu viel Platz beansprucht. Sollten Sie auf Natürlichkeit stehen, können Sie all die gesammelten Dinge einfach mittig auf dem Tisch entlang einer Linie drapieren. Doch nicht zu akkurat, sonst wirkt es aufgesetzt. Lassen Sie die Dinge einfach auf kurzer Distanz auf den Tisch fallen und schieben Sie diese mit den Händen in Form. Mittig auf Blätter und Äste setzen Sie den Kürbis. Sollte Ihnen der Platz für eine lange Linie fehlen, nutzen Sie einen großen Dekoteller (gibt es zum Beispiel bei Depot für ca. 10 Euro) und arrangieren Sie die Stücke darauf.

Gold für Herbstglamour

Sie stehen auf etwas mehr Glamour? Dann wird es jetzt goldig. Kaufen Sie Goldlack, welchen Sie mit einem Pinsel auftragen können. Auch Goldspray aus der Dose ist eine gute Möglichkeit, schnell und einfach für den richtigen Glanz zu sorgen. Nehmen Sie Blätter, Äste und den Kürbis nach draußen und sprayen Sie die Goldfarbe aus ca. 15 cm Entfernung nur punktuell auf. Vor allem der Kürbis erhält so eine schöne Facette und wirkt edel und natürlich zugleich. Auch eine Birne kann mit dieser Methode verschönert werden, sie unterstreicht den Kürbislook perfekt. Wer mit Pinsel und Goldlack aktiv werden möchte, sollte jeweils nur feine Linien ziehen, um einen überladenen Look zu vermeiden.

Girlande im Handumdrehen

Sie haben noch haufenweise Herbstblätter übrig? Dann basteln Sie doch im Handumdrehen eine herbstliche Girlande. Nehmen Sie eine Nylonschnur, Länge je nach Belieben. Pieksen Sie mit einem scharfen Messer feine Löcher in die Blätter, eins oben, eins unten. Fädeln Sie die Blätter Stück für Stück auf, lassen Sie jeweils 4-5 cm Platz dazwischen.

Herbst im Glas

Sie haben ein großes Glasgefäß, ähnlicher einer Vase? Perfekt, denn daraus wird der nächste Blickfang. Füllen Sie das Glas bis 3 cm unter dem Rand mit Moos (aus dem Wald oder Dekoshop) und stecken Sie einen großen Bund Äste hinein. Wer auf die Farbe Rot steht, kann das Ganze auch mit Holly Beeren und deren Ästen versuchen – wirkt schon fast etwas weihnachtlich. Das Glas außen nun noch mit einem Juteband oder –strick verzieren und eine Schleife binden. Sie können dieses Dekoelement übrigens in klein oder groß gestalten. So passt es auch auf den Esstisch, mehrere Gläser in verschiedenen Größen können außerdem perfekt miteinander kombiniert werden. 

Kürbis im Fokus

Der Kürbis ist aus dem Herbst natürlich nicht wegzudenken. Doch muss er immer orange sein? Wer es etwas moderner mag, sollte diesen Tipp unbedingt ausprobieren. Hierfür ca. zehn gleich große Kürbisse (Durchmesser ca. 10 cm) bereitstellen. Sprühdosen in verschiedenen Farben, je nach Geschmack, im Baumarkt kaufen – wir empfehlen maximal 3 verschiedene Farben. Aktuelle Farbtrends gibt es zum Beispiel von der Marke „Edding“, die ihre Sprühlacke in angesagtem Mint oder Gelb anbieten. Nun sieben der Kürbisse im Freien mit dem Lack besprühen, dabei den Stengel oberhalb auslassen. Diesen nun jeweils in einer anderen Farbe aus der gewählten Palette besprühen. So entsteht ein wilder Farbmix, der trotzdem zueinander passt. Die Kürbisse einfach am Boden platzieren oder auch auf Regalen und Beistelltischen.

Lichterzapfen

Erinnern Sie sich an das große Glasgefäß aus unserem vorherigen Tipp? Sie brauchen gleich nochmal eins davon, dazu eine LED-Lichterkette (batteriebetrieben). Dieses Dekoelement ist kinderleicht umzusetzen und dauert nur wenige Minuten. Dafür können Sie es bis zur Weihnachtszeit nutzen, denn es kommen Tannenzapfen ins Spiel. Sammeln Sie einige Zapfen (je nach Größe deines Glasgefäßes) und lege Sie diese übereinander in die Vase. Schicht für Schicht, dazwischen an den Rand des Glases die Lichterkette legen, die sich so um jede Schicht schlängelt. Den Akku mit Ein- und Ausknopf verstecken Sie unter dem obersten Zapfen, für leichte Bedienbarkeit. Sobald es draußen dämmrig wird Licht an – ein toller Effekt für die nächsten Monate.