Lechhauser Freibad startet ab 15. Juni in die Freibadsaison

Online-Registrierung zwingend erforderlich

Am Montag, 15. Juni, startet das Lechhauser Freibad an der Ulrichsbrücke in die Freibadsaison. Geöffnet ist die beliebte Einrichtung im Stadtteil täglich von 10 bis 19 Uhr.

cropped-1591779338-adobestock_955364
Bild: stock.adobe/Mareen Baur
Reservierung an der Kasse vorzeigen

Auch für dieses Bad gilt das Hygienekonzept des Sport- und Bäderamtes, um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu vermeiden. Wichtig ist, dass alle Badegäste ihren Besuch online auf www.augsburg.de/freibad registrieren und eine von zwei Badezeiten buchen. Dies ist bis zu drei Tagen im Voraus für maximal sechs Personen möglich.

Die Badegäste erhalten daraufhin per E-Mail eine Reservierungsbestätigung, die sie ausgedruckt oder digital am Eingang vorzeigen, um ihr Eintrittsticket zu erhalten. Der Eintritt ins Bad ist frei.

Desinfektion zwischen den Badezeiten

Das Eintrittsticket gilt für den gebuchten Zeitraum: Badezeit 1 geht von 10 bis 13 Uhr, Badezeit 2 von 14 bis 19 Uhr. Zwischen den einzelnen Badezeiten schließt das Freibad für 60 Minuten, um Desinfektionsmaßnahmen und Putzarbeiten vorzunehmen. Dazu müssen alle Gäste die Einrichtung verlassen.

Abstandsgebot und bedingte Maskenpflicht

Wie in allen Freibäder der Stadt, gilt auch im Lechhauser Freibad Maskenpflicht im Bereich des Eingangs sowie in den WC- Anlagen. Auf den Liegewiesen und im Beckenbereich ist die Mund-Nasen-Bedeckung nicht erforderlich. In jedem Fall ist aber der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen den Badegästen unbedingt einzuhalten.