ratiopharm ulm besiegt Topfavoriten FC Bayern München!

Überraschender 95:85-Erfolg zum Auftakt des BBL Final-Turniers

Seit dem 8. März ruhte der Ball aufgrund der Corona-Krise auch im Basketball, nun einigten sich die Clubs der easyCredit BBL darauf, die Saison 2019/20 in einer Turnierform mit zehn Teams in München ordentlich zu Ende zu spielen – für ratiopharm uIm ging es zum Auftakt der Vorrunde gleich gegen den Topfavoriten und amtierenden deutschen Meister FC Bayern München.

cropped-1591470502-rat1
Bild: ratiopharm ulm
Für das Turnier mit Gruppenphase und anschließendem K.O.-Modus wurde zuvor ein fast 50-seitiges Hygienekonzept entwickelt sowie ein komplettes Hotel für die zehn teilnehmenden Teams gebucht. Alle Turnier-Spiele finden somit ohne Zuschauer im Münchner Audi-Dome statt und werden von MagentaSport live übertragen.

Head Coach Jaka Lakovič muss bei dem Turnier auf drei Stammkräfte verzichten, die noch bei ihren Familien in den USA weilen – dafür wurden 2.15-Meter-Mann Dylan Osetkowski sowie Thomas Klepeisz geholt, während die Münchner unter anderem den Ex-Ulmer Ismet Akpinar verpflichteten.

Unterhaltsamer Start

Die Ulmer starteten zunächst ohne die zwei Neuzugänge, nach kurzer Zeit kam allerdings Point Guard Per Günther und meldete sich sogleich mit einem krachenden Dreier aus satten neun Metern in der Partie an, selbiges galt für Klepeisz wenig später. Trotzdem führte der FC Bayern nach dem 1. Viertel knapp mit 20:18, doch der Meister hatte ungewöhnlich große Probleme im Offensivspiel, sodass die Ulmer auch dank eines überragenden Gavin Schilling zur Halbzeit mit einer 41:40-Führung in die Kabine gingen.

Ulmer führen trotz mangelnder Chancenverwertung

Die Ulmer machten fulminant weiter, vor allem Tyler Harvey sowie auch der zweite Neuzugang Osetkowski zeigten einige tolle Würfe. So stand es nach 30 Minuten 62:58 für das Team vom Head Coach Lakovič – es bahnte sich eine mögliche Überraschung gleich zu Beginn des Turniers an!

Auch im letzten Viertel wollte ratiopharm ulm den Sieg mehr als der hochrangige Gegner, wenngleich die Münchner immer wieder gute Aktionen hatten. Trotzdem konnten sie auf Distanz gehalten werden, der Vorsprung blieb sogar größtenteils zweistellig und so endete das intensive Match tatsächlich mit 95:85 für Ulm!

So geht es weiter

Bereits am Montag (08.06.) trifft ratiopharm Ulm um 20:30 Uhr auf die EWE Baskets Oldenburg, während der FC Bayern München am selben Tag bereits um 16:00 Uhr gegen die HAKRO Merlins Crailsheim antreten.

Ersatz für fehlendes Live-Erlebnis: Das „Uuulmer Echo“

Noch mehr Infos zum Final-Turnier 2020 bietet übrigens das „Uuulmer Echo“, eine Analyse-Show, die ratiopharm ulm während des gesamten Turniers begleiten wird. Darin werden sich Hallensprecher Marc Herrmann und Sportdirektor Thorsten Leibenath jeweils nach den Ulmer Turnierspielen live auf hintergründige und unterhaltsame Art den Spielen von ratiopharm ulm annehmen – zu sehen ist das Ganze auf Facebook oder dem YouTube-Kanal von ratiopharm ulm.