Ratiopharm Ulm gewinnt in der easyCredit Basketball Bundesliga gegen die Hamburg Towers

Zweiter Sieg in Folge

Erst am 8. Spieltag der easyCredit Basketball Bundesliga setzte sich ratiopharm ulm mit 81:78 gegen Brose Bamberg durch. Auch heute gibt es wieder eine erfreuliche Nachricht: Die Mannschaft von Trainer Jaka Lakovic konnte die Partie gegen die Hamburg Towers für sich entscheiden und sorgte somit für ausgelassene Stimmung unter den Fans.

cropped-1574623036-0bc51848-5d94-474d-97b0-5dcc01816189
Bild: TRENDYone
102:69 zeigte die Anzeigetafel am Ende des Matches an. Trotz anfänglich starker Spielmomente auf Seiten der Hamburg Towers konnte ratiopharm ulm seine Gegner am 9. Spieltag der easyCredit Basketball Bundesliga verdient schlagen.

Ratiopharm ulm gab alles

Dass die Ulmer schon zu Beginn und während der kompletten Partie sehr konzentriert spielten, zeigte unter anderem die schnelle Aufholjagd. Nach etwa fünf Minuten Spielzeit stand es nämlich zunächst einmal 15:7 für die Hanseaten. Gekonnt holten die Gastgeber jedoch auf und sorgten nach dem ersten Viertel für einen Vorsprung von 6 Punkten.

Das zweite Viertel startete mit einem Spielstand von 22:16. Während ratiopharm ulm ohne Probleme Punkte sammelten konnte, sah es bei den Gästen eher schlechter aus. Grund dafür war die hohe Konzentration auf Seiten der Ulmer. Gegen Ende des zweiten Drittels stand es dann 46:30, ratiopharm Ulm konnte den Vorsprung jedoch weiterhin schnell vergrößern und verabschiedete sich mit 54:32 in die Pause.

Erster Hunderter, zweiter Sieg

Der dritte sowie vierte Spielabschnitt verlief ähnlich wie die anderen. Die Ulmer konnten durchweg überzeugen und erzielten viele Punkte. Der Endstand konnte sich dann auch deutlich zeigen lassen:
Die Hamburg Towers mussten eine deutliche Niederlage einstecken und ratiopharm ulm erlangte seinen ersten dreistelligen Endstand in der Bundesliga!