ratiopharm ulm will Sieg in Frankreich holen

Mit positiven Vibes nach Paris

Nach zuletzt vier Siegen in Serie im EuroCup und der nationalen Liga will ratiopharm ulm die „positive Dynamik“ (Jaka Lakovic) im Duell mit dem Tabellen-Zweiten der französischen Liga nutzen. Dabei führt die Ulmer ihre Reise, die sie am Montagvormittag mit der Deutschen Bahn angetreten haben, in den Nordwesten der französischen Hauptstadt.

cropped-1605532808-image
Bild: BBU `01 PresseU
In der nur wenige Kilometer von Paris entfernten Gemeinde Levallois-Perret (27.000 Einwohner) treffen die Uuulmer auf den Tabellen-Zweiten der EuroCup-Gruppe B. Ein Sieg bei den favorisierten Franzosen käme einem großen Schritt in Richtung Top16 gleich, das nur die jeweiligen vier besten Teams der vier Gruppen erreichen. Wenngleich Lakovic um die positiven Effekte der jüngsten Siegesserie weiß – „für das Selbstbewusstsein sind Siege immer gut“ – leitet der Slowene daraus keinen Grund zur Entspannung ab. Im Gegenteil. „Statt uns zu entspannen, sollten wir noch härter arbeiten und noch hungriger sein“, fordert er sein Team auf. Dylan Osetkowski wird noch aus einem anderen Grund besonders motiviert in die Partie gehen, die ab 19.45 Uhr live bei MagentaSport zu sehen ist. Im Hinspiel erlebte der aktuell effektivste EuroCup-Spieler, der vor einer Woche zum MVP des siebten Spieltags ausgezeichnet wurde, einen gebrauchten Abend: Mit lediglich fünf Punkten blieb Osetkowski beim ersten Aufeinandertreffen mit Metropolitans 92 deutlich unter seinem aktuellen Schnitt von 19,1 Zählern pro Partie.