Skin Motion: Lebendige Tätowierung mit Ton

In Form einer Tonspur lassen sich Tattoos jetzt auch abspielen

Sterne, Chinesische Schriftzeichen und Infinitytattoos sind schon lange out. Dass neue Tattoo-Ideen her müssen dachte sich wohl auch Tattoo Künstler Nate Siggard und entwickelte die Skin Motion App.

cropped-1495635194-bildschirmfoto-2017-05-24-um-16.12.41
Bild: instagram.com/natesiggard
Auf die kreative Idee kam er, als er zwei seiner Kunden eine Songtextzeile von Elton John tätowiert hat. Das inspirierte den Künstler aus Los Angeles die besagte App zu entwickeln. Mit Hilfe der neuen Erfindung kann man nun ein Audiofile seiner Wahl, sei es ein Ausschnitt seines Lieblingssongs oder gar die Stimme eines Freundes in die passende Waveform verwandeln und das Tattoo anschließend mit dem Smartphone abscannen. Im Prinzip funktioniert das ganze dann wie ein abgewandelter QR-Quode. Die Skin Motion Software erkennt die Konturen und wandelt diese daraufhin in einen Ton um. Die einzigen Bedingungen sind selbstverständlich ein sauberes Stechen und eine Länge der Tonaufnahmen von maximal einer Minute.

Meistgeklickte News aus der Kategorie Fashion & Beauty

Neuer Puma Sneaker im „Pfeffi“ Look

Von Puma und dem Berliner Sneaker Laden "Overkill" wurde ein Schuh im „Pfeffi“ –Look...
722

Douglas-Beauty-Waggons in der Deutschen Bahn?

Die neue Marketing-Chefin Tina Müller von Douglas will Beauty-Waggons in der Deutsche...
581

Schon gewusst? Das verraten Hautunreinheiten und F...

Die Haut ist die Leinwand des Körpers. Wenn im Körper etwas nicht stimmt, wird es auf...
481