Stadtbücherei Isny ist geschlossen, erneuter Abholservice nötig

Bücherei vom Lockdown betroffen

Auch die Isnyer Stadtbücherei im Hallgebäude ist bis zum 31. Januar vom Lockdown betrof-fen und muss geschlossen bleiben. Sie überbrückt aber ab sofort wieder mit einem Ab-holservice für Medien ihren Leser*innen die Zeit bis zur Wiedereröffnung.

cropped-1610620017-adobestock_213619993
Bild: stock.adobe / mallmo
Dieser Service wurde bereits im Frühjahr in der Ausweichunterkunft in der Fabrikstraße von zahlreichen lesehungrigen Isnyern rege genutzt. Jetzt müssen wieder alle zuhause bleiben, verstärkt natürlich durch die Winterzeit, und was gibt es Besseres zum Zeitvertreib und zur Weiterbildung als Lektüre. Vor allem Eltern mit Kindern werden das Angebot dankbar annehmen. Im Einklang mit der Corona-Verordnung bietet die Bücherei eine kontaktfreie Übergabe von Medien an, bei der jedoch einige Regeln beachtet werden müssen:
  • Die gewünschten Medien werden auf der Internetseite www.buecherei-isny.de ausgewählt, mit der Bitte um Beachtung des Vermerks „verfügbar“.
  • Die Wunschliste mit höchstens fünf Medien wird per E-Mail an die Büchereiadresse info@buecherei-isny.degeschickt. Die Mitarbeiterinnen holen die Medien aus dem Regal, verbuchen sie auf das jeweilige Ausleihkonto und bereiten eine mit Namen beschriftete Papiertüte zur Mitnahme vor. Gebühren werden erst nach der Wiedereröffnung beglichen.
  • Die Leser*innen erhalten einen genauen Termin für die Abholung der Medien unter den Arkaden der Bücherei am Marktplatz, von Montag bis Freitag zwischen 9 und 12 Uhr oder 14 und 16 Uhr. Wer sein Paket nicht pünktlich abholt, kann es später nicht mehr erhalten.
  • Auch eine Rückgabe ist zu diesem Termin möglich, diese bitte ebenfalls in eine Tüte verpackt.
  • Für Leser*innen ohne Internet-Zugang ist auch eine telefonische Bestellung möglich.