TikTok-Rezept: Frühstückstrend mit Cookies und Pancakes

TikTok-Breakfast

Heahlty, natural, ausgewogen und natürlich möglichst zuckerfrei: diese Credos sollen uns lange fit und gesund halten. Denn ernähren wir uns nach diesen Leitsätzen, wird es uns unser Körper danken. Und dann kam TikTok. Genauer gesagt der TikTok-Star Justin M. Schuble, denn er hat eine Trend kreiert, der gerade um die Welt geht. Mini-Cookies und –Pancakes, die man einfach als Müsliersatz zum Frühstück zubereitet. Klingt unglaublich lecker und – Überraschung – ist es auch!

cropped-1595517757-adobestock_120931791
Bild: Adobe Stock / Moving Moment

Cookie-Cereals

Was beim ersten Rezepttipp mit Pancake und Co. noch wirklich nach Frühstück klingt, wird jetzt schon waghalsiger. Denn was bereits unsere Großmütter gepredigt haben, wird nun schamlos über Bord geworfen. Zum Frühstück gibt’s jetzt nämlich Kekse! Was sonst als Nachmittagssnack dient und selbst da ein schlechtes Gewissen macht, schafft es jetzt in unsere Breakfast-Bowl. Das Rezept ist kinderleicht, sie benötigen für ca. 40 Mini-Cookies
  • 200 g Mehl
  • 90 g Zucker
  • 125 g pflanzliche Butter
  • Prise Salz
  • Vanillinzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Apfelmus
  • 150 g Schokoladentropfen
Das Topping
Was den Foodtrend aber erst zu einem solchen macht, ist das Topping. Setzen Sie auf Ihre Mini-Pancakes oder Cookies doch ein Joghurt-Obst-Topping aus Joghurt, Honig und leckeren Früchten. Besonders Trauben und Beeren jeder Art passen zu diesem Frühstück perfekt, doch auch mit Nussmus oder Schokostreuseln kann man sein Frühstück ganz individuell pimpen


Schritte
  1. Legen Sie die Schokotropfen beiseite, alle anderen Zutaten in eine große Schüssel geben. Mit einem Schneebesen vorsichtig verrühren und zu einem glatten Teig vermengen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. 
  2. Schokotropfen in den fertigen Teig unterheben. Teigmasse auf ein Backpapier in kleinen Kügelchen verteilen, ca. 2 cm Durchmesser. Lassen Sie zwischen den einzelnen Kügelchen ausreichend Abstand, da diese beim Backen noch etwas aufgehen und nicht aneinanderkleben sollen. Cookies ca. 10 Minuten backen, bis sie etwas angebräunt sind. 
  3. Genau wie bei den Pancakes heißt es nun: ab in die Schüssel. Milch on top und fertig ist das Frühstück, welches sicher auch Sie um den Verstand bringen wird. 
  4. Natürlich können Sie auch bei diesem Rezept ganz nach Ihrem Geschmack variieren. Statt dunkler Schokotröpfchen können Sie auch weiße Schokolade wählen. Oder backen Sie zur Schokolade doch auch noch zerkleinerte Cashew-Nüsse mit.
Hier gibt´s das Video: 


Pancake-Cereals

Der Unterschied zu bisherigen Pancakes: Der Teig wird in einen Spritzbeutel gefüllt und in ganz kleine Portion in die heiße Pfanne gegeben, gerade so groß wie ein 1-Euro-Stück. Achte auf die Hitzezufuhr in der Pfanne, die kleinen Teighäufchen brennen sonst schnell an. Die Pancakes einmal wenden und somit von jeder Seite goldbraun anbraten. Der Pancake hat nun eine leicht knusprige Kruste und ist somit bereit für den nächsten Schritt: ab in die Schüssel. Dazu kommt Milch, damit das Gericht auch wie ein richtiges Frühstück anmutet. Natürlich kann hierbei je nach Gusto gewählt werden, probieren Sie statt klassischer Kuhmilch doch mal Hafer- oder Sojamilch. Natürlich können Sie auch beim Pancake-Grundrezept kreativ werden. In den Teig passen auch wunderbar Kokosflocken, gehobelte Mandel und vieles mehr. 
  • 150 g Mehl
  • 120 ml Milch 
  • 1 Ei
  • Backpulver 
  • Vanillezucker
Schritte
  1. Alle Zutaten in einer Rührschüssel zu einem glatten Teig verrühren. 
  2. Hier noch ein Geheimtipp, damit es besonders fluffig wird: Das Eiweiß gesondert aufschlagen und den Eischnee dem restlichen Teig langsam unterheben. 

Vegan gefällig?

Sie verzichten auf tierische Produkte? Auch dann können Sie den neuen Frühstückstrend probieren. Testen Sie doch einfach folgendes Rezept: 
  • 100 g Weizenmehl 
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Apfelmus oder Apfelmark
  • 1 TL Apfelessig
  • 125 ml Pflanzendrink z. B. Haferdrink
  • 1 EL Pflanzenöl z. B. Rapsöl
Schritte
  1. Mehl mit Backpulver und Zucker in eine große Schüssel geben und vermischen, danach das Apfelmus, den Apfelessig und den Pflanzendrink hinzugeben. 
  2. Den Teig gut vermengen und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. 
  3. Danach in einen Spritzbeutel füllen und portionsweiße in eine heiße, beschichtete Pfanne geben. 
  4. Auch hier wieder ca. ein Euro große Portionen formen und von jeder Seite ca. drei Minuten backen.

Das könnte Sie auch interessieren