useless knowledge - unnützes Wissen: Folge 12

Nutzlose Fakten im März

TRENDYone stellt Ihnen die skurillsten und nutzlosesten Fakten im März vor. Viel Spaß!

cropped-1521710794-5a706744046d1-bildschirmfoto-2018-01-30-um-13.37.07
  • Es gibt Mottenarten, die Störfrequenzen aussenden, um die Hochfrequenzorgane von Fledermäusen zu verwirren.
  • In fast allen Kulturen essen Männer mehr Fleisch als Frauen.
  • Blitze bewegen sich von unten nach oben.
  • Bei Beachvolleyballerinnen darf das Höschen an der Außenseite des Oberschenkels nicht breiter als 3,5 Zentimeter sein, andernfalls droht die Disqualifikation.
  • Der Irak produziert drei Viertel der Weltdattelernte.
  • Jeder zweite Elefant ist Linksrüssler.
  • Sean Connery spielte den Vater von Indiana Jones, obwohl er nur 12 Jahre älter ist als Harrison Ford.
  • Das Wort Vanille ist von Vagina abgeleitet.
  • Seit Mitte der Neunziger gibt es an vielen schottischen Imbissbuden frittierte Marsriegel.
  • Der letzte Mann auf dem Mond war Astronaut Eugene Cernan im Jahr 1972 im Rahmen der Apollo 17 Mission. Cernan landete mit der Mondfähre Challenger in der Nähe des Littrow-Kraters im Mare Serenitatis.
  • In öffentlichen Toiletten wird das Klo, das dem Ausgang am nächsten liegt, am wenigsten benutzt, das mittlere am häufigsten.
  • 1907 kreiert der Chemiker Eugene Schueller aus Mineralsalzen das erste Haarfärbemittel aus unbedenklichen Chemikalien. Er nennt es L‘Aureale (franz. Heiligenschein). Im Jahr 1939 entsteht daraus das Unternehmen L‘Oreal.
  • Der klarste See der Welt ist der Mashusee in Japan. Die Sicht reicht bis 42 Meter Tiefe.
  • Die Bockwurst heißt Bockwurst, weil sie früher hauptsächlich zu Bockbier serviert wurde.
  • Um eine Schweinshaxe zu verdauen, braucht der Magen neun Stunden.
  • Die menschlichen Drüsen produzieren einen Liter Speichel am Tag. Dieser wird allerdings immer wieder hinuntergeschluckt.
  • 50 Prozent des weltweiten Handels mit Kaviar werden über die Schweiz abgewickelt.
  • An Wahltagen darf in Norwegen kein Alkohol verkauft werden.
  • Die größte Tiefe, in der je ein Fisch gefangen wurde, war 8.370 Meter.
  • Im Ausland wird Ötzi auch Frozen Fritz bezeichnet.
  • Die Angst vor der Hölle nennt man Stygiophobie.