Viertelfinal-Hinspiel: ratiopharm ulm deklassiert Frankfurt!

Starker Auftritt beim 101:61-Sieg gegen die Fraport Skyliners

Seit dem 8. März ruhte der Ball aufgrund der Corona-Krise auch im Basketball, nun einigten sich die Clubs der easyCredit BBL darauf, die Saison 2019/20 in einer Turnierform mit zehn Teams in München ordentlich zu Ende zu spielen – für ratiopharm uIm ging es nach einer makellosen Vorrunde am heutigen Mittwochnachmittag im Viertelfinal-Hinspiel gegen die Fraport Skyliners.

cropped-1592410240-104035859_3337136943017220_6164259479525749180_o
Bild: Facebook / ratiopharm ulm
Für das Turnier mit Gruppenphase und anschließendem K.O.-Modus wurde zuvor ein fast 50-seitiges Hygienekonzept entwickelt sowie ein komplettes Hotel für die zehn teilnehmenden Teams gebucht. Alle Turnier-Spiele finden somit ohne Zuschauer im Münchner Audi-Dome statt und werden von MagentaSport live übertragen.

Ulm von Anfang an präsent

Für die favorisierten Ulmer starteten Harvey, Obst, Willis, Goodwin und Schilling, damit setze Coach Jaka Lakovič auf eine ähnliche Startformation wie zuletzt, nur Osetkowski nahm zunächst auf der Bank Platz. Die Schwaben überrollten den Gegner von Beginn an regelrecht – Frankfurt hatte sich in der Gruppe B ohnehin nur gerade so den vierten Rang sichern können. So gingen die Skyliners mit einem 15:36-Rückstand in das zweite Viertel, doch auch hier war ratiopharm ulm das deutlich effektivere Team: Schon zur Mitte des zweiten Abschnitts knackten die Schwaben die 50 Punkte und führten zur Halbzeit deutlich mit 57:30!

Osetkowski mit starken Würfen

Nach der Pause startete Ulm erneut furios, während Frankfurt nur mehr Schadensbegrenzung betrieb. Vor allem Center Osetkowski stach besonders hervor, auch Vereinslegende Per Günther konnte wieder mehr glänzen. Bis zum Schluss agierten die Spieler von Lakovič diszipliniert und kämpferisch, wenngleich der Sieg längst eine klare Sache war. Letztendlich besiegte ratiopharm ulm die Skyliners mit 101:61 – die Männer in Schwarz-Orange dürften daher mit großem Selbstvertrauen in das Rückspiel gehen.

So geht es weiter

Das Viertelfinal-Rückspiel findet am Freitag (19.06.) um 20:30 Uhr statt, bei einem (erwartbaren) positiven Verlauf für Ulm geht es dann bereits ab Sonntag mit den Halbfinal-Spielen weiter.

Ersatz für fehlendes Live-Erlebnis: Das „Uuulmer Echo“

Noch mehr Infos zum Final-Turnier 2020 bietet übrigens das „Uuulmer Echo“, eine Analyse-Show, die ratiopharm ulm während des gesamten Turniers begleiten wird. Darin werden sich Hallensprecher Marc Herrmann und Sportdirektor Thorsten Leibenath jeweils nach den Ulmer Turnierspielen live auf hintergründige und unterhaltsame Art den Spielen von ratiopharm ulm annehmen – zu sehen ist das Ganze auf Facebook oder dem YouTube-Kanal von ratiopharm ulm.