Wall of Fan am OrangeCampus in Ulm installiert

Ein Stück für die Zukunft

Mit der Wall of Fan, der knapp 24 Quadratmeter großen Wand im Foyer des OrangeCampus, kam vieles erst ins Rollen. 699 Spender haben sich hier namentlich verewigt und so einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung des Nachwuchsleistgungszentrums geleistet.

cropped-1593592905-wof_klein
Thomas Stoll, Nico Keller und Andreas Oettel bei der EinweihungBild: Marcel Greiner
Dort, wo möglichst bald die Sportler den OrangeCampus betreten werden, hängt schon jetzt dieses Mosaik der Unterstützung. „WE ARE ONE“ ist hier auf der 11,6 Meter breiten und 2,05 Meter hohen Sichtbetonwand zu lesen. Selten wurde das Clubmotto treffender abgebildet als hier, denn jede der unterschiedlich großen Kacheln, die zusammen den Schriftzug ergeben, trägt den Namen einer Spenderin oder eines Spenders.

„Die Unterstützung unserer Fans und Mitglieder ist ein ganz wichtiger Teil unserer Club-DNA. Deshalb gebührt allen, die über die Wall of Fan ihren Beitrag zum OrangeCampus geleistet haben, ein ganz großes Dankeschön“, sagt Andreas Oettel im Namen seiner BBU ‘01 Vorstandskollegen Dr. Thomas Stoll und Nico Keller. Wann der Verein mit seinen knapp 1.000 aktiven Sportlern und Sportlerinnen den regulären Trainingsbetrieb im OrangeCampus aufnehmen kann, steht noch nicht endgültig fest.

„Wir arbeiten mit unseren Partnern unter Hochdruck an der finalen Fertigstellung und ich gehe davon aus, dass wir noch im Juli komplett in dieses beeindruckende Gebäude einziehen können“, freut sich Oettel auf den lang herbeigesehnten Tag.

Die Wall of Fan wurde von Braun Digitaldruck produziert und in liebevoller Kleinarbeit installiert. Firmengründer Joachim Braun ließ es sich nicht nehmen, das kleinteilige Mosaik innerhalb von zwei Arbeitstagen persönlich zu installieren.