So lief die Weltpremiere des Audi Q4 e-Tron

Neuer Meilenstein der Automobilindustrie

Am 14. April um 19:00 Uhr startete die Show. In Form eines Livestreams wurde das neue Topmodell der Marke vorgestellt. Damit wurden nun völlig neue Einblicke hinter die Kulissen der Entwicklung und der Produktion des Autos gezeigt.

cropped-1618423193-60772d62bb574-a211383_large
Bild: AUDI AG
Pünktlich zum Stundenschlag begann die Präsentation. Wie bei der letzten Premiere auch wurde die Show von Steven Gätjen moderiert. Er kommentierte und dirigierte die einzelnen Themenbereiche und kündigte die Auftritte der Stargäste an. Dazu gehörten Hollywood-Schauspieler sowie Hochleistungssportler. Alle trugen sie ihre Meinung zu den neuen Fahrzeugen bei und durften teils schon im Voraus Probefahrten unternehmen und den Wagen testen.

Letztendlich wurde der e-Tron mit Lichteffekten und musikalischer Untermalung auf die Bühne vorgefahren. Highlight des Vortrages war die überarbeitete Lichttechnologie. Die Scheinwerfer haben die Möglichkeit, sich je nach Gebrauch nur in einzelnen Bereichen zu de- oder aktivieren. So wird einerseits Energie gespart und Licht nur im benötigten Maß erzeugt als auch andererseits beispielsweise in Kurven intelligent abgeblendet.

Ein weiterer Schwerpunkt lag auf dem Augmented-Reality-Head-Up-Display. Durch ihn können mit Hilfe von zwei Projektionsflächen auf der Windschutzscheibe vielfältig Informationen übermittelt werden. Einerseits wird dadurch möglich dem Fahrer dauerhaft beispielsweise Geschwindigkeitslimits oder eigene Fahrgeschwindigkeit zu vermitteln. Die Zweite Projektionsfläche gibt Hinweise über Fahrassistenten. So zeigt unter anderem der automatische Abstandshalter an, welches Fahrzeug für die Korrektur ausschlaggebend ist.

Außerdem wurde der Innenraum gezeigt und die Designelemente dabei erklärt. Knöpfe, Schaltflächen und Touch-Funktion sollen sich sehr angenehm anfühlen und eine leichte Bedienung des Multimediasystems ermöglichen. Zusätzlich erkennt man den Grundgedanken des Minimalismus innerhalb des Fahrzeugs wieder. Das Armaturenbrett ist nicht mit Schaltern und Hebeln übersäht und im Gesamtbild wirkt alles stimmig und sinnvoll angeordnet.

Insgesamt war das Event ein erfolgreicher Startschuss für das neue SUV der Marke Audi. Mit Variation in der Modellwahl und Leistungsunterschieden, die auch sportbegeisterte Autoliebhaber ansprechen können, wird nahezu jeder mit dem Q4 e-Tron glücklich werden.