Wiederöffnung der Glacis-Galerie Neu-Ulm

Shoppen mit Abstand

Sie ist wieder da: Die Glacis-Galerie Neu-Ulm. Seit mehreren Wochen war das Einkaufen hier eingeschränkt und zeitweise auch gar nicht mehr möglich. Doch jetzt gibt es für das Einkaufszentrum seit Montag, den 11. Mai 2020, unter strengen Auflagen ein Comeback. Hier sind die Türen wieder geöffnet und Geschäfte wie Depot, H&M oder Tedi für alle Shopping-Freunde zurück. Alles, was Sie zum Neustart wissen müssen, finden Sie hier.

cropped-1589275541-bildschirmfoto-2016-03-08-um-12.58.40
Bild: TRENDYone
Die Glacis-Galerie macht seit 2015 das Einkaufen in 100 Fachgeschäften möglich. Doch seit Anfang der Corona-Beschränkungen im April mussten sich alle Shopping-Begeisterten gedulden und im Zweifelsfall für Online-Einkäufe begeistern. Seit gestern ist das Bummeln in der Neu-Ulmer Galerie zwar wieder möglich, jedoch unter strengem Blick des Sicherheitsdienstes vor Ort.

Sicherheitsabstand und Mund-Nasen-Schutz

Eine Maske und ausreichend Sicherheitsabstand zählen also derzeit im Einkaufszentrum in der Bahnhofstraße zu den wichtigsten Voraussetzungen. Außerdem wird vorgeschrieben, wie viele Besucher sich in der Galerie aufhalten dürfen. So sollen sich maximal 1600 Menschen im Gebäude befinden und damit pro 20 Quadratmetern lediglich eine Person. Dementsprechend wird die Anzahl der Parkplätze ebenfalls begrenzt. Hierbei soll stets mindestens ein Parkplatz zwischen zwei Autos liegen.

Kundenzählanlage ermittelt die Besucher-Anzahl

Betreten die Center-Besucher das Haus, rechnet die Kundenzählanlage mit. Dadurch kann die Kontrolle der Anwesenden gewährleistet werden, ohne mehr Personal beschäftigen zu müssen. Wird die vorgegebene Maximal-Anzahl überschritten, erhält das Centermanagement eine Information per E-Mail, sodass der Sicherheitsdienst den Besucherstrom eingrenzen kann. Jeder Betreiber kontrolliert zudem individuell, wie viele Menschen sich im jeweiligen Geschäft aufhalten dürfen.

Imbissgeschäfte bieten Mitnahme an

Da der Verzehr von Essen und Trinken vorerst nicht erlaubt ist, bieten die Betriebe aktuell alle Produkte „To-Go“ an. So sind auch alle Sitzgelegenheiten im Center-Bereich geschlossen.

Gegenseitige Rücksicht

Auf der Homepage der Glacis-Galerie wird darauf hingewiesen, sowohl - wenn möglich - das Bezahlen mit Bargeld zu vermeiden als auch die Benutzung der Aufzüge. Außerdem sollen auf Fahrtreppen mindestens vier Stufen Abstand gehalten werden. Das regelmäßige Waschen und Desinfizieren der Hände wird dabei ebenfalls vom Centermanagement empfohlen.
Auch wenn diese Maßnahmen bedeuten, dass sich Schlangen vor und in dem Einkaufszentrum bilden können und insgesamt das Einkauf-Gefühl einschränkt wird, hat sich Centermanager Torsten Keller bewusst für eine Wiedereröffnung entschieden. Zwar lässt sich in der Neu-Ulmer Innenstadt nach und nach eine erhöhte Frequenz beobachten, jedoch sind weitaus weniger Käufer in den Geschäften unterwegs als vor Corona-Zeiten. Keller bestätigte, dass die Kundenzählanlage am ersten Tag der Wiedereröffnung konstant einen Wert von unter 1600 Personen anzeigte.