Der neue Škoda CITIGO e iV

Škoda wird elektrisch

Nun bringt auch die Automarke Škoda mit dem CITIGO e das erste vollelektrische Fahrzeug auf den Markt. Egal ob für kurze Strecken, durch die Stadt oder für weitere Wege, der CITIGO e ist mit seiner vielseitigen Ausstattung perfekt ausgerüstet. Mit dem neuen Fahrzeug möchte sich der Automobilhersteller Škoda hin zur Elektromobilität bewegen und damit ein klares Zeichen setzen.

cropped-1575376947-citigo_2020_citigoe_iv__101263
Bild: ŠKODA AUTO Deutschland GmbH
Als erstes batteriebetriebenes Fahrzeug der Automarke Škoda, verfügt der CITIGO e über viele Highlights. Mit einer Summe von 16.570 Euro (Umweltbonus sowie staatliche Förderung abgezogen) ist das Preis-Leistungs-Verhältnis durchaus ansprechend, auch in Bezug auf die Ausstattung. Zu dieser gehört zum Beispiel eine Smartphone Dockingstation sowie Climatronic. Je nach Ausstattungsversion können dann auch noch weitere Specials hinzugefügt werden. Ein Multifunktionslederlenkrad und eine Sitzheizung sind hierbei nur wenige Stichworte.

Ein neues Design für den CITIGO e

Dass der Škoda CITIGO e zudem ein neues Design aufweist, kann beim direkten Vergleich mit den vorherigen Modellen erkannt werden. Die größten Unterschiede lassen sich hierbei an der Front feststellen. Für die Lackierung stehen die vier Farben Weiß, Rot, Gelb und Grün zur Verfügung. Zudem bietet Škoda weitere Metallic- und Perleffekt-Lackierungen an.

Großer Fahrspaß mit hoher Reichweite

Eine Reichweite von ungefähr 258 Kilometern soll jede Menge Fahrspaß garantieren. Die Batterie ist am Unterboden des Fahrzeuges angebracht. Bei einer Schnellladesäule ist der Akku nach einer Stunde zu 80 Prozent aufgeladen, in etwa 4 Stunden bei einer 7,2 kW AC-Wallbox. Mit einer Kapazität von 36,8 kWh ist eine Fahrt mit dem CITIGO e sehr vielversprechend und die Haltbarkeit der Batterie durchaus ausreichend. In etwa 12,3 Sekunden erfolgt eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 130 Stundenkilometern.